WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Übernahme durch Aperam Frühere Thyssen-Tochter VDM wechselt erneut den Besitzer

Vor drei Jahren übernahm ein Finanzinvestor die Thyssen-Krupp-Tochter VDM Metals. Nun wird das Stahlunternehmen weiterverkauft.

Die frühere Thyssenkrupp-Tochter VDM Metals gehört künftig zu Aperam. Quelle: dpa

DüsseldorfDrei Jahre nach dem Verkauf der ehemaligen Thyssen-Krupp-Tochter VDM Metals an den Finanzinvestor Lindsay Goldberg Vogel bekommt die Edelstahlfirma erneut einen neuen Besitzer. VDM mit seinen 2000 Mitarbeitern werde von dem Luxemburger Produzenten von rostfreiem Stahl und Elektroblech, Aperam, übernommen, teilte Lindsay Goldberg Vogel am Mittwoch mit.

Der Kaufvertrag sei bereits unterzeichnet worden. Der Deal stehe aber noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Kartellbehörden. Zum Kaufpreis machte Lindsay Goldberg Vogel keine Angaben.

Thyssen-Krupp hatte VDM erst im April 2015 an den Investor weitergereicht. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Der Dax-Konzern erzielte nach eigenen Angaben bei den Nettofinanzschulden und den Pensionsverpflichtungen einen positiven Beitrag in mittlerer dreistelliger Millionenhöhe, musste allerdings auch 100 Millionen auf den Buchwert abschreiben.

Im Geschäftsjahr 2016/2017 setzte VDM 875 Millionen Euro um. Aperam erwirtschaftete 2017 mit rund 9600 Mitarbeitern einen Umsatz von 4,1 Milliarden Euro.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%