WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

VDMA Maschinenbauer für deutlichen Preis auf CO2-Ausstoß

VDMA-Chef Carl Martin Welcker fordert die Bepreisung von Kohlendioxid-Emissionen. Der Verband schlägt einen Preis von anfänglich 110 Euro je Tonne Kohlendioxid vor.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
„Wir müssen jetzt anfangen, CO2 zu bepreisen“, sagte der VDMA-Chef. Quelle: dpa

Berlin Der Maschinenbau-Verband VDMA fordert einen spürbaren Preis für Kohlendioxid-Emissionen. „Wir müssen jetzt anfangen, CO2 zu bepreisen“, sagte VDMA-Chef Carl Martin Welcker der „Süddeutschen Zeitung“. Der Verband schlage einen Preis von anfänglich 110 Euro je Tonne Kohlendioxid vor. „Ein CO2-Preis lässt sich schnell umsetzen“, sagte Welcker. Schneller etwa als der Umstieg auf Elektromobilität. Er verwies auf die Konsequenzen einer CO2-Bepreisung: Damit kämen auf die Gesellschaft Wohlfahrtseinbußen zu. „Aber entweder, wir nehmen diese heute in Kauf, oder unsere Kinder haben keine Zukunft.“

Mehr: Energieintensive Branchen investieren in vielen EU-Staaten nur noch sehr zurückhaltend – vor allem in Deutschland. Grund ist auch die Klimadebatte.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%