WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

5G-Mobilfunk 15 Konzerne treten gegen Telekom & Co an

Exklusiv
5G an einem Stand beim World Mobile Congress in Barcelona Quelle: dpa

Industrieunternehmen möchten beim Einsatz der fünften Mobilfunkgeneration (5G) nicht von großen Netzbetreibern abhängig sein. 15 Unternehmen haben Interesse an Lizenzen für den Einsatz von 5G in Fabriken signalisiert.

Die drei Mobilfunkbetreiber Deutsche Telekom, Vodafone und Telefónica müssen sich beim bevorstehenden Bau der Netze für die fünfte Mobilfunkgeneration (5G) auf zahlreiche Industrieunternehmen als neue Konkurrenten einstellen. Nach Informationen der WirtschaftsWoche haben bereits 15 Unternehmen ihr Interesse an lokalen oder regionalen Lizenzen für den Einsatz von 5G in Fabriken signalisiert.

Dazu gehören Dax-Konzerne wie Daimler, Volkswagen, Siemens und BASF. Aber auch Robert Bosch, Sennheiser, Hirschmann und ABB wollen eine Vorreiterrolle bei der drahtlosen Vernetzung ihrer Maschinen in der Fabrik 4.0 spielen. Das geht aus einem Schreiben des Zentralverbands Elektrotechnik- und Elektronikindustrie an die Bundesnetzagentur hervor, das der WirtschaftsWoche vorliegt.

Die Unterzeichner wollen beim 5G-Einsatz in Fabriken nicht von großen Netzbetreibern abhängig sein. „Bundesweite Anbieter werden die erforderliche Bereiche nicht zwingend abdecken“, befürchten die 15 Unternehmen – und investieren lieber selber.

Folgende ZVEI-Mitglieder interessieren sich für lokale oder regionale 5G-Lizenzen:

ABB Automation Products GmbHEnergie- und AutomationstechnikSitz: Ladenburg
Beckhoff Automation GmbHAutomatisierungstechnikSitz: Verl

Endress+Hauser Process Solutions AG

AutomatisierungslösungenSitz: Weil am Rhein
ESR Pollmeier GmbHSpezialist für Servoregler und -systemeSitz: Ober-Ramstadt

Hirschmann Automation and Control GmbH

Automatisierungs- und NetzwerktechnikSitz: Neckartenzlingen
Panasonic Electric Works Europe AGEntwicklung und Vermarktung elektronischer ProdukteSitz: Ottobrunn
Phoenix Contact Electronics GmbHKomponenten, Systeme und Lösungen im Bereich Elektrotechnik, Elektronik, AutomationSitz: Blomberg
Robert Bosch GmbHmultinationaler MischkonzernSitz: Stuttgart
Sennheiser electronic GmbH & Co. KGAudiospezialistSitz: Wedemark-Wennebostel
Siemens AGTechnologiekonzernSitz: München
Yokogawa Europe B.V.Prozessautomatisierung

Sitz: Amersfoort (Niederlande)

Die folgenden Unternehmen, die nicht Mitglied des ZVEI sind, tragen und unterstützen die Initiative ebenfalls:

Audi A

AutomobilherstellerSitz: Ingolstadt
BASF SEChemiekonzernSitz: Ludwigshafen am Rhein
Daimler AGAutomobilherstellerSitz: Stuttgart
Volkswagen AGAutomobilherstellerSitz: Wolfsburg

Sie lesen eine Vorabmeldung aus der aktuellen WirtschaftsWoche. Mit dem WiWo-Digitalpass erhalten Sie die Ausgabe bereits am Donnerstagabend in der App oder als eMagazin. Alle Abo-Varianten finden Sie auf unserer Info-Seite.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%