WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

5G-Mobilfunk Bundesnetzagentur bremst Stadtwerke aus

Exklusiv
5G-Frequenzen: kommunale Betreiber bangen um Mobilfunk-Einstieg Quelle: dpa

Die kommunalen Betreiber von Glasfasernetzen bangen nach Informationen der WirtschaftsWoche um den Einstieg ins Mobilfunkgeschäft. Der Plan der Bundesnetzagentur, neben lokalen 5G-Frequenzen für Werksgelände auch regionale 5G-Frequenzen an Stadtwerke zu vergeben, liegt derzeit auf Eis.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Die Behörde will prüfen, ob die dafür reservierten Frequenzen sich gegenseitig stören. Ein Ergebnis sollte eigentlich vor der am 25. Januar auslaufenden Bewerbungsfrist für die 5G-Versteigerung vorliegen. Doch die Verträglichkeitsprüfung ist noch nicht abgeschlossen. Fällt sie negativ aus, würden Werksnetze den Vorzug bekommen. Der schnelle Aufbau von 5G-Netzen für die Fabrik 4.0 habe Vorrang, heißt es aus Regierungskreisen. Die Städte und die Mitglieder des Bundesverbandes Glasfaseranschluss fürchten, dass ihnen der Zugang zum 5G-Markt versperrt wird. Dabei würde nur mit regionalen 5G-Netzen eine „Flächendeckung möglich“, heißt in einem jetzt verschickten Protestbrief an mehrere Bundesminister.

Sie lesen eine Vorabmeldung aus der aktuellen WirtschaftsWoche. Mit dem WiWo-Digitalpass erhalten Sie die Ausgabe bereits am Donnerstagabend in der App oder als eMagazin. Alle Abo-Varianten finden Sie auf unserer Info-Seite.

Jetzt auf wiwo.de

Sie wollen wissen, was die Wirtschaft bewegt? Hier geht es direkt zu den aktuellsten Beiträgen der WirtschaftsWoche.
Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%