WiWo App Jetzt gratis testen!
Anzeigen

Aktionäre stimmen zu Liberty Media übernimmt die Formel 1

Die Formel 1 steuert auf einen neuen Besitzer zu: Für Rennserie hatte Liberty Media im vergangenen Jahr einen Milliardenbetrag lockergemacht. Die Aktionäre stimmten zu. Eine Erlaubnis fehlt allerdings noch.

Auf der Zielgeraden: Die Formel 1 soll in den Besitz des Medien- und Unterhaltungsunternehmens Liberty Media übergehen. Quelle: dpa

EnglewoodDie Aktionäre des amerikanischen Medien- und Unterhaltungsunternehmens Liberty Media haben dem Kauf der Formel 1 zugestimmt. Wie das Unternehmen am Dienstag (Ortszeit) in Englewood im US-Bundesstaat Colorado mitteilte, unterstützten die Aktionäre auf einer außerordentlichen Mitgliederversammlung außerdem die Umbenennung des Unternehmens in „Formula One Group“.

Liberty Media hatte im Vorjahr die Mehrheitsanteile an der Formel 1 für 4,4 Milliarden Dollar (etwa 3,93 Milliarden Euro) erworben. Zudem sollten Schulden in ähnlicher Höhe übernommen werden. Nun muss noch der Motorsportweltverband FIA zustimmen, damit Liberty Media endgültig zum Besitzer der Formel 1 wird.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%