WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Neuausrichtung des Konzerns Microsoft streicht zehn Prozent der Stellen in Deutschland

Exklusiv

Die Anfang Juli von Microsoft-Boss Satya Nadella verkündete Restrukturierung des weltweiten Vertriebs trifft auch die deutschen Angestellten.

Satya-Nadella Quelle: REUTERS

Insgesamt dürften in Deutschland nach Informationen der „WirtschaftsWoche“ aus Unternehmenskreisen 270 Arbeitsplätze wegfallen. Zwar soll es keine betriebsbedingten Kündigungen geben. Vielmehr werden zehn Prozent der in Deutschland rund 2700 Stellen durch die neue Struktur überflüssig. Die betroffenen Mitarbeiter müssen sich intern neu bewerben. Zwar sollen nicht alle das Unternehmen verlassen – wohl aber die Mehrheit der 270 Betroffenen. Für diese gibt es ein Freiwilligenprogramm mit Abfindungen von bis zu 2,2 Monatsgehältern pro Jahr Betriebszugehörigkeit.

Offiziell wollte Microsoft Deutschland den Plan und die Zahlen nicht kommentieren. In einer internen Mail von Anfang Juli, die der „WirtschaftsWoche“ vorliegt, hatte Deutschland-Chefin Sabine Bendiek noch angedeutet, es könnten durch die Neuausrichtung mehr Arbeitsplätze entstehen: „Für uns in Deutschland bedeutet das, dass wir unsere gute Position mit zusätzlichen Ressourcen stärken.“

Sie lesen eine Vorabmeldung aus der aktuellen WirtschaftsWoche. Mit dem WiWo-Digitalpass erhalten Sie die Ausgabe bereits am Donnerstagabend in der App oder als eMagazin. Alle Abo-Varianten finden Sie auf unserer Info-Seite.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%