WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Neuer Konkurrent für Whatsapp? Samsung übernimmt Messaging-Spezialisten

Nach der angekündigten Übernahme des Autozulieferers Harman kauft Samsung erneut zu. Mit einen kanadischen Spezialisten aus dem Messaging-Bereich könnte Samsung sogar Whatsapp gefährlich werden.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Der Elektronikkonzern baut seine Aktivitäten im Messaging-Bereich aus und über nimmt einen Spezialisten für Kommunikationsdienste. Quelle: dpa

Seoul Der südkoreanische Elektronik-Riese Samsung geht weiter auf Einkaufstour im Ausland. Der weltweit größte Smartphone-Hersteller vermeldete am Mittwoch die Übernahme von New-Net Communication Technologies, einen kanadischen Spezialisten für Kommunikationsdienste im Messaging-Bereich. Details zum Kaufpreis wurden nicht genannt.

New-Net ist ein führender Anbieter des plattformübergreifenden Formats Rich Communications Services (RCS), das von den Telekommunikationsunternehmen als Nachfolger von SMS-Diensten positioniert wird. RCS funktioniert ähnlich wie Messaging-Dienste (Whatsapp, iMessage), soll aber wie die heutige SMS die Kommunikation über den Nutzer-Kreis einer bestimmten App hinaus erlauben. In Deutschland bieten Provider den Dienst unter der Marke „message+“ (früher „Joyn“) an.

Mit der Übernahme stärke Samsung sein Engagement für RCS, hieß es. New-Net Canada werde unabhängig unter dem Samsung-Dach weiterarbeiten.

Samsung hatte in diesem Jahr bereits die Werbefirma Adgear aus Kanada, das Cloud-Dienste-Start-up Joyent, den Haushaltsgeräte-Hersteller Dacor sowie das Start-up Viv Labs, das digitale Assistenten für Smartphones und andere Geräte entwickelt, übernommen (alle USA).

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Am Dienstag hatten die Südkoreaner die Übernahme des Autozulieferers Harman für insgesamt rund acht Milliarden Dollar (7,5 Milliarden Euro) angekündigt. Die US-Firma macht rund zwei Drittel ihres Geschäfts mit Autoelektronik. Im Sommer hatte Samsung zwei Prozent am chinesischen Elektroauto- und Batterie-Hersteller BYD erworben.

    © Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%