Telenor Norwegischer Telekomriese streicht jede fünfte Stelle

Innerhalb von drei Jahren fällt bei dem norwegischen Telekomunternehmen Telenor jede fünfte Stelle weg. Gründe dafür seien nötige Einsparungen und die Digitalisierung.

Bei dem norwegischen Unternehmen werden viele Arbeitsplätze abgebaut. Quelle: Reuters

OsloDie norwegische Telekomfirma Telenor streicht in den nächsten drei Jahren jede fünfte Stelle. Insgesamt fielen 6000 Arbeitsplätze weg, kündigte das Unternehmen am Mittwoch an. Telenor begründete dies mit Einsparungen und der Digitalisierung von Dienstleistungen. Bereits im vergangenen Jahr wurden 2600 Jobs abgebaut. Im vierten Quartal stieg der bereinigte Betriebsgewinn (Ebitda) um rund elf Prozent auf 11,8 Milliarden Norwegische Kronen (umgerechnet 1,23 Milliarden Euro).

Telenor zählt 178 Millionen Kunden in zwölf Ländern. Die Aktie ist im vergangenen Jahr um 38 Prozent gestiegen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%