Schornsteinfeger Der Franzose, der das deutsche Kehr-Monopol knackt

Erstmals bekommen Deutschlands Kaminkehrer Konkurrenz aus dem Ausland. Ein Franzose macht dem Monopol der Schornsteinfeger den Kehraus.

Schornsteinfeger auf zwei Quelle: ZBSP

Offiziell ist die Sache klar: Seit November 2008 dürfen qualifizierte EU-Ausländer den deutschen Schornsteinfegern Konkurrenz machen. Doch die konnten ihr Monopol trickreich verteidigen – bis jetzt. Am kommenden Dienstag wird der französische Schornsteinfeger Werner Saling erstmals in Deutschland tätig – im Saarland. Ein Jahr lang hat er um die Zulassung gekämpft, wie wiwo.de Anfang 2009 berichtete.

Ihm persönlich bleibt es zwar verwehrt, Kamine zu fegen, weil saarländische Handwerkskammern und Behörden seine Qualifikationen nicht anerkennen. Doch Saling stellte einen deutschen Schornsteinfeger als Betriebsleiter Deutschland ein.

Der Aachener Harald Thomas verlegte seinen Erstwohnsitz ins französische Forbach und erhielt den bundesweit gültigen „Nachweis über die Zulässigkeit der grenzüberschreitenden Erbringung von Dienstleistungen in Deutschland“. Künftig bietet Saling seine Dienste bundesweit an.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%