WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Versicherer Allianz will Dividenden jährlich steigern

Die Ausschüttung je Allianz-Aktie soll jährlich um rund 5 Prozent steigen. Der Versicherer will auch überschüssiges Kapital an die Anteilseigner zurück geben.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Der Versicherer will mehr Geld an seine Aktionäre ausschütten. Quelle: dpa

Die Allianz will ihren Aktionären künftig jährlich steigende Dividenden auszahlen. Die Ausschüttung je Aktie solle zumindest um fünf Prozent über dem Vorjahreswert liegen, teilte der Versicherer am Donnerstag mit. Diese Regelung gelte bereits für die Dividende des Geschäftsjahres 2021. Darüber hinaus gebe die Allianz überschüssiges Kapital auf flexible Weise an die Anteilseigner zurück, etwa über Aktienrückkäufe.

Wie bisher betrage die regelmäßige Ausschüttung 50 Prozent, allerdings bereinigt um außergewöhnliche und volatile Elemente. Das Unternehmen schränkte ein, die Dividendenpolitik könne künftig angepasst werden. Über die Dividende selbst entscheide die Hauptversammlung.

Mehr: Am Freitag stellt Konzernchef Oliver Bäte seine neue Dreijahresstrategie vor. Die Erwartungen der Finanzexperten sind groß. Investoren bereitet vor allem ein Thema Sorgen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%