ADAC oder Feuerwehr: E-Bikes erobern die Arbeitswelt

ADAC oder Feuerwehr: E-Bikes erobern die Arbeitswelt

Bild vergrößern

Zur FLORIAN soll dieses E-Bike für Begeisterung beim Feuerwehr-Nachwuchs sorgen. (Foto: Zeptar)

von Tobias Finger

Mit Feuerlöscher oder Transportkasten an Bord: E-Bikes ermöglichen mehr Last oder Geschwindigkeit und sind deshalb in vielen Berufen eine große Hilfe.

Elektro-Fahrräder gibt es mittlerweile in allen möglichen Versionen: von Mountainbike bis City-Cruiser, von Klapprad bis Lastentrike. Aber auch im Einsatz machen sie keine schlechte Figur. So entwickelten die Berliner von Zeptar Bikes für die "Florian" (die Fachmesse für Feuerwehr, Brand- und Katastrophenschutz) ein eigenes Feuerwehr-E-Bike.

Anfang Oktober wird es auf der Messe in Dresden ausgestellt: Zwei kleine Feuerlöscher, ein 15 Meter langer Druckschlauch, ein Erste-Hilfe-Kasten und ein Alarmsignal sollten die Herzen jedes Brandschützers höher schlagen lassen.

Anzeige

Obwohl das Löschfahrrad hauptsächlich junge Menschen für den Feuerwehrberuf begeistern soll, ist es nicht ganz abwegig, dass es doch mal zu einem Einsatz ausrückt. Das zeigen die anderen Beispiele unserer Liste von E-Bikes im Dienst.

Mit dem E-Bike auf Streife

In der Schweiz, genauer gesagt in Geroldswil im Kanton Zürich, ist auch die Polizei mit E-Bikes unterwegs. Mit bis zu 48 Kilometer pro Stunde können die Ordnungshüter auf Streife gehen. Schon 2014 wurde die Polizei Hannover teilweise mit Pedelecs ausgestattet.

Ein Blaulicht war jedoch bisher in keinem der Räder integriert und auch der Abtransport eines Festgenommenen dürfte sich schwierig gestalten. Dafür erreichen die Beamten Einsatzzonen, die für Streifenwagen unzugänglich sind, und begegnen anderen Radfahrern im doppelten Sinn auf Augenhöhe. Die Umwelt dankt es ihnen.

Auch der ADAC setzt auf Elektrofahrräder

Seit Ende April sind in Stuttgart und Berlin jeweils zwei Pannenhelfer des Automobil(!)-Clubs auf E-Bikes unterwegs zu den liegengebliebenen Clubmitgliedern. Im Rahmen eines Pilotprojekts will der Club die Eignung der Räder für Notruf-Einsätze testen.

Bild vergrößern

In Berlin hilft der Elektroantrieb den ADAC-Helfern beim Werkzeug-Transport. (Foto ADAC Presse)

Dafür ist jedes der Einsatz-Räder mit einem Werkzeug-Anhänger ausgestattet, der bis zu 70 Kilogramm schwere Lasten verträgt. Zur Aufnahme der Pannendetails bekommen die "gelben Engel" mit ihrem E-Bike ein Tablet an die Hand. Und die passende Uniform darf natürlich auch nicht fehlen.

In der Vergangenheit hatte sich der ADAC weniger fahrradfreundlich präsentiert: So sagte Volker Krane, Vorstand für Verkehr des ADAC Berlin-Brandenburg der Zeitung "Die Welt" erst Anfang des Jahres über den Berliner Radentscheid: "Hier wird aus einer gefühlten Political Correctness ein Verkehrsmittel übermäßig betont. Planung muss sich aber am Bedarf orientieren." Anscheinend setzt sich aber auch beim ADAC langsam die Erkenntnis durch, dass es den Clubmitgliedern bei einer Panne nicht hilft, wenn der gelbe Engel selbst im Stau steht.

Doppelt sauber: Pedelecs für die Stadtreinigung

In Hamburg soll noch in diesem Jahr die Stadtreinigung aufs Zweirad umsteigen. Mit 275.000 Euro finanzieller Unterstützung des Bundes im Rahmen des Nationalen Radverkehrsplan 2020 werden in zwei Phasen E-Lastenräder für die Müllentsorgung angeschafft.

Schon bald sollen in Bergedorf und an der Alster zuerst zwei, ab Frühjahr 2017 dann deutlich mehr Elektroräder die Stadt gleich doppelt sauberer machen. Auch im französischen Nimes und in Seattle im US-Bundesstaat Washington sind die Müllmänner und -frauen umweltfreundlich unterwegs, wobei die Ausstattung der eingesetzten Trikes mit Mülltonne, Kehrschaufel und -besen doch eher grundständig ist.

Trainingsrad Dieses E-Bike wird daheim zum Strom-Generator

Wieso ist darauf niemand früher gekommen: Ein E-Bike für die Mobilität, das zwischendurch zum hauseigenen Generator umfunktioniert werden kann.

Dieses Fahrrad ist Trainingsgerät, Generator und Transportmittel in Einem. (Foto: The Green Microgym)

Trotzdem: Statt noch vor dem Wecker von der Müllabfuhr oder der Straßenkehrmaschine geweckt zu werden, schnurren die Elektroräder leise und ohne ungesunde Abgase durch die Straßen der Stadt. Die Bürger dürften es der Stadtreinigung danken.

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%