WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Energiebranche Vattenfall-Chef Magnus Hall geht

Nach sechs Jahren an der Konzernspitze will Vattenfall-Chef Magnus Hall das Unternehmen verlassen. Der Energieriese schreibt deutliche Verluste.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Der Energiemanager will das Unternehmen verlassen. Quelle: dpa

Der schwedische Energieriese Vattenfall macht sich auf die Suche nach einem neuen Chef. Präsident und CEO Magnus Hall habe sich entschieden, Vattenfall nach fast sechs Jahren an der Konzernspitze zu verlassen, teilte das Unternehmen am Dienstag mit.

„Das ist eine persönliche Entscheidung, die ich komplett selbst getroffen habe“, sagte der 60-jährige Hall der Deutschen Presse-Agentur. Die vergangenen sechs Jahre seien sehr intensiv gewesen, der Job des Vattenfall-Chefs immer einer, in dem man 150 Prozent geben müsse. Vattenfall stehe nun an vorderster Stelle bei der Energiewende und habe eine klare Strategie für die Zukunft. Er bleibe im Amt, bis das Unternehmen einen Nachfolger für ihn gefunden habe, sagte Hall.

Der Konzern teilte zudem mit, im zweiten Quartal mit 7,03 Milliarden Schwedischen Kronen (685 Millionen Euro) einen Betriebsverlust verbucht zu haben, nach einem Gewinn von 2,87 Milliarden vor Jahresfrist. Abschreibungen von 10,6 Milliarden Kronen auf Vermögenswerte im Geschäftsbereich Wärme und Wind schlugen zu Buche.

Mehr: Bundesregierung scheitert mit zweitem Befangenheitsantrag im Fall Vattenfall

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%