WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Neuer Ratgeber-Service exklusiv für Abonnenten WiWo Coach: Das sind unsere Experten für Ihre Karrierefragen

Quelle: PR, Getty Images (3)

Konflikte auf der Arbeit? Mehr Gehalt gewünscht? Tipps für die Karriere nötig? Unser Expertenteam beantwortet neuerdings Ihre Fragen rund um das Thema Karriere. Wer die Experten sind und welche Gebiete sie abdecken.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Die meisten Menschen verbringen einen Großteil ihrer Zeit auf der Arbeit, da sollte diese befriedigend sein – und nicht langweilig, belastend oder stressig. Doch allzu häufig ist genau das der Fall. Mal fühlt sich jemand von seinem Vorgesetzen missverstanden und zu wenig beachtet. Mal zweifelt jemand, ob er oder sie überhaupt den richtigen Job ergriffen hat, während Jüngere schon an der Wahl des Studiengangs scheitern. Mal bereitet ein Mitarbeiter der oder dem Vorgesetzten Schwierigkeiten, weil er oder sie sich dem Wandel innerhalb des Unternehmens widersetzt.

Die Bandbreite an möglichen Problemen ist enorm. In vielen Fällen sind Betroffene unsicher, wünschen sich kompetenten Rat. Doch eine fundierte und vor allem unabhängige Hilfe ist nicht immer leicht zu bekommen – es sei denn, man ist Abonnent oder Abonnentin der WirtschaftsWoche. Denn die haben neuerdings unter der neuen Rubrik WiWo Coach die Möglichkeit ihre Fragen über coach@wiwo.de an ein Expertenteam zu richten, das dann mit besten Wissen und Gewissen antwortet.

Und Fragen rund um die Karriere können schon sehr früh aufkommen. Denn den Grundstein legen die meisten bereits mit der Wahl von Studium oder Ausbildung. In der Fülle der Angebote geht der Überblick schnell verloren. Und überhaupt: Was ist denn eigentlich besser? Wie detailliert sollte man seine Karriere überhaupt im Voraus planen?

Für all diese und ähnliche Fragen rund um den Karrierestart steht Petra Carlile als Berufs- und Karriere-Coach bereit. Sie arbeitet mit einer Vielzahl junger Menschen zusammen und unterstützt diese entweder durch Einzelcoachings oder im Rahmen von Schüler- oder Studentenworkshops, ihren eigenen, individuellen Berufs- und Karriereweg zu finden. An der Hochschule Fresenius München bietet sie zudem als Gastreferentin im Rahmen der „fit-for-job"-Reihe Workshops zu individuellen Themen wie zum Beispiel „So erkenne ich meine Potentiale und finde meinen eigenen beruflichen Weg“.

Mit der Wahl des Studiums und des ersten Jobs ist die Karriereplanung aber noch lange nicht beendet. Viele wollen die Karriereleiter noch weiter erklimmen. Doch wie stellt man das am besten an? Worauf sollte man sich fokussieren? Darf man sich bei Vorgesetzten anbiedern? Was wenn man seinen Vorgesetzten nicht mag? Ist eine steile Karriere nur in einem großen Konzern oder auch in einem kleinen Familienbetrieb möglich? Rat gibt hier Felicitas von Elverfeldt. Die Diplom-Psychologin ist Inhaberin von Elverfeldt Coaching und arbeitet seit 1995 als Business Coach für Führungskräfte aus Unternehmen und für Privatpersonen.

Neben Fragen rund um die Karriereplanung widmet sich von Elverfeldt bei WiWo Coach aber auch dem Thema Konfliktmanagement. Denn wo viele Menschen zusammenarbeiten und viel Zeit miteinander verbringen, dabei unterschiedliche Ansichten vertreten und individuelle Ziele verfolgen, kriselt es häufiger.

Diese Konflikte zu bemerken und zu entschärfen ist Aufgabe von Führungspersonen. Doch das fällt nicht allen leicht. Streit innerhalb eines Teams hält die Arbeit auf, gleichzeitig müssen Manager viele Probleme gleichzeitig lösen. Eine Führungsposition zu besetzen ist eben herausfordernd. Doch in dieser Position Schwäche zu zeigen und bei anderen um Rat zu bitten, fällt den wenigsten leicht.

Johannes Lober und Nico Rose können hier unabhängig Tipps geben – und das auch noch völlig anonym. Lober ist Geschäftsführer des Instituts für Philosophie und Leadership der von den Jesuiten getragenen Hochschule für Philosophie München. Er begleitet und berät Menschen, die obere Führungspositionen übernommen haben oder übernehmen werden. Rose ist Experte für Positive Psychologie und Professor für Wirtschaftspsychologie an der International School of Management (ISM) in Dortmund.



Gerade als Führungsperson, aber auch generell ist für den Erfolg im Job vor allem auch eines entscheidend: das Auftreten. Dumm nur, wenn man nicht gerne im Mittelpunkt steht. Wie überspielt man am besten seine Unsicherheiten bei Präsentationen? Wie kann man seine rhetorischen Fähigkeiten verbessern? Und ganz generell: Wie wird man im Unternehmen sichtbar? Antworten auf diese und ähnliche Fragen geben Catharina Wirtz, die sowohl Einzelpersonen als auch Teams rund um Fragen zu nationalem und internationalem Business Behaviour und Kommunikation coacht, als auch Marcus Werner, Fernsehmoderator und Buchautor, der auch als Berater für Kommunikation und Persönlichkeitsentwicklung arbeitet.

Wer seine Arbeit gut macht, will dafür natürlich auch entsprechend entlohnt werden. Nur ist nicht jeder der geborene Flohmarkt-Feilscher, wenn es um Gehaltsverhandlungen geht. Und wann ist es eigentlich schicklich, ein solches zu verhandeln? Expertin bei WiWo Coach auf diesem Gebiet und alles, was das Thema Verhandlungen streift, ist Anja Henningsmeyer. Sie ist zertifizierte Verhandlungsführerin, Dozentin und Hauptschöffin am Amtsgericht Frankfurt.

In manchen Fällen reicht eine interne Diskussion allerdings nicht aus, rechtliche Aspekte werden relevant. Dann kann Marcus Iske, Partner am Düsseldorfer Standort von Fieldfisher, weiterhelfen. Er berät Unternehmen und Führungskräfte zu sämtlichen Themen des individuellen und kollektiven Arbeitsrechts.

In Zeiten wie diesen, in denen viele Unternehmen unter Druck stehen und daher Stellen abbauen müssen, kann das häufiger der Fall sein. Aber gerade in solch ungewöhnlichen und stressigen Momenten stellt sich vielleicht der ein oder andere die Frage: Arbeite ich eigentlich noch im richtigen Job? Bin ich noch zufrieden? Und wenn die Antwort „nein“ lautet: Wie wechsele ich meinen Job? Was habe ich für Chancen? Geht das überhaupt? Barbara Rörtgen und Tim Prell als Inhaber von „Entwicklungshelfer Ideenlabor“ sind Experten auf dem Gebiet der beruflichen Neuorientierung. Barbara Rörtgen ist Mentaltrainerin und systemische Beraterin. Tim Prell ist philosophischer Berater.

Und selbst wenn es nicht direkt ein kompletter Jobwandel sein muss, ist die derzeitige Pandemie herausfordernd – in vielen Belangen. Vielen Menschen müssen neben ihrer Arbeit im Homeoffice auch noch ihre Kinder beim Lernen unterstützen. Wie bekommt man die Doppelbelastung am besten unter einen Hut? Kann man seine Work-Life-Balance noch retten? Wie bekommt man negative Gedanken aus dem Kopf und bleibt konzentriert? Wie kann ich bei geschlossenen Fitnessstudios im Homeoffice am besten fit bleiben? Der Rücken zwickt vom vielen Arbeiten am Küchentisch – gibt es gute Rückenübungen für den Arbeitsplatz?

Das interessiert WiWo-Leser heute besonders


 Was heute wichtig ist, lesen Sie hier


Henning Beck kann hier als Neurowissenschaftler (zudem ist er auch Redner und Autor) Rat geben, während Lothar Seiwert für Fragen rund um Zeitmanagement der Experte für WiWo Coach ist. Seiwert hat hierzu bereits zahlreiche Ratgeber veröffentlicht. Bei Fragen zu den Themen Lifestyle, Fitness und Ernährung ist Patrick Kramer als Spezialist für Leistungssteigerung der richtige Ansprechpartner bei WiWo Coach.

Wenn auch Sie eine Frage zu den Themenfeldern Karriere, Steuern oder Altersvorsorge haben, senden Sie uns diese gerne per Mail an coach@wiwo.de. Die Fragestellenden bleiben bei der Veröffentlichung und gegenüber den Antwortgebern anonym; Hintergrundinformationen, etwa zu Alter, Lebensumständen oder Grund der Frage, erleichtern aber eine möglichst konkrete Beantwortung.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%