Asien-Börsen Nikkei verliert mehr als ein Prozent

Die Börse in Tokio hat sich am Montag schwächer gezeigt. Unerwartet schlechte Daten zum US-Arbeitsmarkt vom Freitag belasteten den Dollar, was wiederum japanischen Exportunternehmen das Leben schwermachte.

Vor einer Börsenanzeigetafel in Tokio. Quelle: AFP

TokioDie Börse in Tokio hat am Montagvormittag angesichts einer Festigung des Yen zum Dollar schwach tendiert. Der Nikkei-Index für 225 führende Werte fiel bis zur Handelsmitte um 189,28  Punkte oder 1,174 Prozent auf 16 452,95 Zähler. Der breit gefasste Topix gab bis dahin um 15,67 Punkte oder 1,17 Prozent auf 1321,56 Zähler nach. Ein fester Yen verteuert Japans Exporte. Bei den Einzelwerten lag Toyota Motor fast 1,2 Prozent im Minus, Aktien von Panasonic gaben um 2,8 Prozent nach.

Mit Spannung wurde auf eine Rede von Fed-Chefin Janet Yellen im Laufe des Tages gewartet. Experten erhoffen sich von ihr Hinweise auf den genauen Zeitpunkt einer Zinsanhebung in den USA.
Die Börse in Shanghai lag 0,2 Prozent im Minus. Der Index der wichtigsten Unternehmen in Shanghai und Shenzen verlor 0,3 Prozent. Der MSCI-Index für asiatische Aktien außerhalb Japans stieg um 0,6 Prozent.
Ein Euro wurde mit 1,1345 Dollar bewertet nach 1,1365 Dollar zuletzt in den USA. Der Dollar wurde mit 106,73 Yen gehandelt nach 106,51 Yen. Der Schweizer Franken notierte zum Euro mit 1,108 und zum Dollar mit 0,9763.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%