WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Börsengang Ausgabepreis für Budweiser steht noch nicht fest – Frist bis Montag

Budweiser Apac berät laut Insidern aktuell noch mit Banken über die Höhe des Ausgabenpreises – des möglicherweise größten Börsengangs 2019.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Der Handelsstart für die Asien-Tochter von Anheuser-Busch ist für den 19. Juli geplant. Quelle: Bloomberg

Die Asien-Tochter des Brauereikonzerns Anheuser-Busch gibt den Ausgabepreis für ihren geplanten Börsengang Insidern zufolge nicht wie erwartet bis Freitag bekannt. Das Management habe mit den Banken JPMorgan und Morgan Stanley über die Höhe beraten, sagten zwei mit den Vorgängen vertraute Personen.

Warum die Entscheidung aufgeschoben werde, sei unklar. Den Emissionsunterlagen zufolge platzt der Börsengang in Hongkong, wenn der Preis nicht bis Montag Ortszeit festgelegt werden kann. Früheren Angaben von Insidern zufolge sollten die Aktien am unteren Ende der Spanne für einen Preis zwischen 40 und 47 Hongkong-Dollar angeboten werden. Mit Einnahmen von bis zu 9,8 Milliarden Dollar wäre es der bislang größte Börsengang des Jahres. Der Handelsstart ist für den 19. Juli geplant.

Mehr: Der US-Brauereikonzern will zehn Milliarden Dollar für die Aktienemission der Asientochter Budweiser APAC kassieren. Es wäre der größte Börsengang 2019.

Jetzt auf wiwo.de

Sie wollen wissen, was die Wirtschaft bewegt? Hier geht es direkt zu den aktuellsten Beiträgen der WirtschaftsWoche.
Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%