Dax aktuell Dax vor US-Arbeitsmarktdaten kaum verändert gesehen

Der Freitag steht unter dem Eindruck mit Spannung erwarteter US-Arbeitsmarktdaten. Anleger blicken vor allem auf die Lohnentwicklung.

Dax aktuell: Die wichtigste Wertpapierbörse steht im Fokus der Anleger. Quelle: Reuters

FrankfurtVor den mit Spannung erwarteten US-Arbeitsmarktdaten wird der Dax Berechnungen von Banken und Brokerhäusern zufolge am Freitag wenig verändert starten. Am Donnerstag hatte er 0,9 Prozent höher bei 12.355,57 Punkten geschlossen.

Ihr Hauptaugenmerk richten Anleger allerdings nicht auf die Zahl der neu geschaffenen Stellen, sondern auf die Entwicklung der Löhne. Denn sie lassen Rückschlüsse auf die Inflation zu und damit auch auf Zeitpunkt und Tempo der erwarteten Zinserhöhungen der Notenbank Fed. Von Reuters befragte Analysten rechnen für Februar mit einem Rückgang des Lohnzuwachses auf 0,2 von 0,3 Prozent.

Die Verhängung von US-Schutzzöllen auf Stahl und Aluminium spielte dagegen nur eine untergeordnete Rolle. „Jetzt kommt es auf eine besonnene Reaktion der Handelspartner an“, sagte Thomas Gitzel, Chef-Volkswirt der VP Bank. „Eine Spirale aus Maßnahmen und Gegen-Maßnahmen kann weder im Interesse der EU noch eines anderen Landes sein.“

An der Wall Street hatten die US-Indizes nach Börsenschluss in Deutschland etwas zugelegt. Dow Jones, Nasdaq und S&P 500 beendeten die Sitzung jeweils 0,4 Prozent höher.

In Tokio zog der Nikkei-Index am Freitag um 0,5 Prozent auf 21.469 Zähler an. Der chinesische Shanghai Composite stieg um ebenfalls 0,4 Prozent auf 3302 Punkte. Die asiatischen Börsen profitierten von der Hoffnung auf eine Entspannung im Nordkorea-Konflikt, nachdem US-Präsident Donald Trump sich zu einem Treffen mit Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un bereit erklärt hatte.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%