WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Deutsche Börse Außerordentliche Aufsichtsratssitzung am Donnerstag

Exklusiv

Der Aufsichtsrat der Deutschen Börse soll sich am Donnerstag zu einer außerordentlichen Aufsichtsratssitzung treffen. Das bestätigte ein Insider der WirtschaftsWoche; die Deutsche Börse wollte den Termin nicht kommentieren.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Hauptsitz der Deutschen Börse. Quelle: dpa

Die Sitzung ist laut dem Insider in den vergangenen Stunden kurzfristig einberufen worden und habe bislang keine Tagesordnung.

Nicht entschieden hat das Amtsgericht hingegen über die Geldbuße über 10,5 Millionen Euro, die die Börse zahlen sollte. "Die Staatsanwaltschaft hat ein Paket geschnürt, welches beide Verfahren beenden sollte. Durch die Nicht-Zustimmung zum Fall Kengeter ist quasi die Geschäftsgrundlage für Teil 2, die Beendigung des Ordnungswidrigkeitsverfahrens gegen das Unternehmen Deutsche Börse, entfallen", erläuterte ein mit der Sache vertrauter Insider der WirtschaftsWoche.

Das Amtsgericht bestätigte der Redaktion nur, dass es die Verfahrenseinstellung bezüglich Kengeter abgelehnt habe. Das Gericht sei der Meinung, dass "in der Sache noch weitere Ermittlungen angestellt werden sollten", sagte ein Sprecher.

Jetzt auf wiwo.de

Sie wollen wissen, was die Wirtschaft bewegt? Hier geht es direkt zu den aktuellsten Beiträgen der WirtschaftsWoche.
Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%