WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Dow Jones, Nasdaq, S&P 500 Konjunkturdaten stützen US-Börsen – S&P 500 knüpft an Vortagsrallye an

Die Konsumausgaben in den USA steigen zum fünften Mal in Folge und treiben damit die Börsen an. Die Handelsaktivität dürfte im Tagesverlauf abnehmen.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Ein Wertpapierhändler auf dem Parkett der Wall Street. Quelle: dpa

Am letzten Handelstag der Woche startet der Dow-Jones-Index der Standardwerte etwa 0,5 Prozent stärker und notiert bei 26.494 Punkten. Auch der Index der Technologiebörse Nasdaq schreitet nach vorne und knackt zeitweise die 8000-Punkte-Marke bei einem Zuwachs von 0,4 Prozent. Der breit gefasste S&P 500 führt seine Vortagsrallye fort und notiert 0,4 Prozent fester bei 2935 Zählern.
Die heutigen Konjunkturdaten boten auch Unterstützung für die Aktienmärkte. So sind die Konsumausgaben zum fünften Mal in Folge gestiegen und auch die Einkommen entwickeln sich positiv. „Sorgen vor einer deutlichen Abkühlung der konjunkturellen Dynamik sind vor diesem Hintergrund nicht gerechtfertigt“, meinen die Analysten der Helaba. Der Preisdruck sei hingegen unverändert mäßig.

Der für die US-Notenbank relevante PCE-Kerndeflator liegt unterhalb des Fed-Ziels von zwei Prozent. Dennoch sollten nach Meinung der Experten Zinssenkungserwartungen nicht forciert werden. Mit Blick auf den US-Feiertag Labor Day am Montag dürfte die Handelsaktivität in New York im Laufe des Tages zurückgehen.

Blick auf die Einzelwerte

Dell Technologies: Der PC-Hersteller übertraf die Gewinnschätzungen der Analysten, unterstützt durch eine höhere Nachfrage nach Desktops sowie die Konzentration auf profitablere Verträge innerhalb seiner Server-Einheit in China. Die Aktie kann starke 13 Prozent zulegen.

Marvell Technologies: Die Aktien des Chip-Herstellers fielen um 2,1 Prozent, nachdem das Unternehmen für das dritte Quartal einen Umsatz unter den Schätzungen prognostiziert hatte. Grund war ein Verbot des Verkaufs von Komponenten an den chinesischen Telekommunikationsriesen Huawei Technologies.

Mehr: Norwegens Staatsfonds will US-Aktien stärker gewichten – zulasten Europas. Damit folgt er noch anderen Geldverwaltern.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%