WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Euro/Dollar Eurokurs steigt leicht

Anleger warten gespannt auf neue Zahlen zu den Verbraucherpreisen in Deutschland und Spanien. Der Brexit setzt zudem das Britische Pfund unter Druck.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Frankfurt Der Kurs des Euro hat am Donnerstag leicht zugelegt. Am Morgen wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1258 US-Dollar gehandelt und damit etwas höher als am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Mittwochnachmittag auf 1,1261 Dollar festgesetzt.

In Großbritannien haben die Abstimmungen im Parlament am Abend keine Klarheit zum Brexit gebracht. Nun wird mit Spannung erwartet, wann Premierministerin Theresa May ihr Brexit-Abkommen erneut zur Abstimmung stellen will. Das Pfund war in der Nacht unter Druck geraten, erholte sich am Morgen jedoch wieder etwas.

Der Fokus am Devisenmarkt ist auf Zahlen zur Geldmenge und zu den Verbraucherpreisen in Deutschland und Spanien gerichtet.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%