Euro/Dollar Eurokurs steigt

Am Montagmorgen kostete die Gemeinschaftswährung über 1,23 US-Dollar. Damit machte sie gegenüber Freitag ein leichtes Plus.

Euro Dollar, Währung, Devisen, Wechselkurs, EUR/USD Quelle: Reuters

New YorkDer Kurs des Euro ist am Montagmorgen gestiegen. Die Gemeinschaftswährung kostete zuletzt 1,2326 US-Dollar, nachdem sie vor dem Wochenende noch unter der Marke von 1,23 Euro gestanden hatte. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Freitag auf 1,2299 (Donnerstag: 1,2276) Dollar festgesetzt. Der Dollar hatte damit 0,8131 (0,8146) Euro gekostet.

Der Handel zwischen Dollar und Euro war zuletzt schwankungsanfällig und ohne klare Richtung. Der neue Vorsitzende der US-Notenbank, Jerome Powell, wird an diesem Dienstag vor dem Kongress seinen ersten großen Auftritt haben. Marktbeobachter erhoffen sich dabei Aufschluss über den künftigen geldpolitischen Kurs der Fed.

Mehrheitlich gehen die Experten davon aus, dass Powell die Linie seiner Vorgängerin Janet Yellen fortsetzen wird und die Zinsen schrittweise erhöht. Die nächste Anhebung könnte Mitte März kommen.

Hier geht es zur Seite mit dem Euro-Dollar-Kurs, hier können Sie aktuelle Wechselkurse berechnen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%