WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

EZB und Bundesbank So viele Blüten sind im Umlauf

Die Europäische Zentralbank und die Bundesbank haben die Zahlen zum Umlauf von Falschgeld veröffentlicht. Die Unterschiede zwischen Deutschland und dem gesamten Euro-Raum sind beachtlich.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Scheine sollten auf die Sicherheitsmerkmale überprüft werden. Quelle: dpa

Düsseldorf Geldfälscher haben im ersten Halbjahr im Euro-Raum deutlich weniger Euro-Blüten in Umlauf gebracht. Banken, Handel und Polizei zogen 331.000 gefälschte Euro-Banknoten aus dem Verkehr, das waren 25 Prozent weniger als in der zweiten Jahreshälfte 2015, wie die Europäische Zentralbank (EZB) am Freitag mitteilte.

Gemessen an der steigenden Zahl echter Banknoten im Umlauf – mehr als 18,5 Milliarden in der ersten Jahreshälfte – sei der Anteil der Fälschungen nach wie vor sehr gering. Am beliebtesten waren bei Kriminellen Zwanziger und Fünfziger, auf sie entfielen rund 80 Prozent aller Blüten.

Die Bundesbank hat im ersten Halbjahr 2016 in Deutschland rund 45.700 falsche Euro-Banknoten im Nennwert von 2,3 Millionen Euro registriert. Die Zahl der Fälschungen ist gegenüber dem zweiten Halbjahr 2015 geringfügig gestiegen (1,7 Prozent). Rein rechnerisch fielen damit rund elf falsche Banknoten pro 10.000 Einwohner und Jahr an.

„Die aktuellen Falschgeldzahlen haben sich insgesamt kaum verändert“, sagte Carl-Ludwig Thiele, Mitglied des Vorstands der Deutschen Bundesbank. „Erfreulich ist, dass seit Einführung der neuen 20-Euro-Banknote der Europaserie im November 2015 die Anzahl der Fälschungen für diese Stückelung deutlich zurückgegangen ist.“

Die Falschgeldkriminalität konzentriert sich mit einem Anteil von rund 58 Prozent auf 50-Euro-Banknoten. Gleichzeitig ging der Anteil der 20-Euro-Fälschungen um mehr als 10 Prozentpunkte zurück. Mit Ausgabe der sicherheitstechnisch aufgewerteten, neuen 50-Euro-Banknote ab dem 4. April 2017 wird erwartet, dass auch die Anzahl der 50-Euro-Fälschungen zurückgedrängt werden kann.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%