WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Öl Ölpreise erholen sich etwas

Nach einem extrem niedrigen Start in die Woche können sich die Ölpreise am heutigen Dienstag ein wenig stabilisieren.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Brent & Co.: Preis für Nordsee-Rohöl auf Höchststand seit September Quelle: dpa

Die Ölpreise haben sich am Dienstag nach den Verlusten vom Wochenauftakt ein Stück weit erholt. Am Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent 30,66 US-Dollar. Das waren 61 Cent mehr als am Montag. Der Preis für ein Barrel der amerikanischen Sorte WTI stieg um 1,20 Dollar auf 29,90 Dollar.

Am Montag hatte die Sorge vor einem starken Rückgang der Nachfrage die Ölpreise noch unter die Marke von 30 Dollar je Barrel gedrückt. Zuletzt konnten sich die Aktienmärkte in Asien nach der rasanten Talfahrt vorerst stabilisieren, was auch den Ölpreisen im frühen Handel etwas Auftrieb verlieh.

Am Ölmarkt herrschte nach wie vor große Sorge vor einem Einbruch der Nachfrage. Zuletzt haben zahlreiche Fluggesellschaften ihr Angebot eingeschränkt, was auf einen deutlichen Rückgang des Treibstoffverbrauchs schließen lässt. Gleichzeitig lässt ein Preiskrieg zwischen den bedeutenden Ölstaaten Saudi-Arabien und Russland einen Anstieg der Fördermenge in beiden Ländern erwarten und damit ein noch stärkeres Überangebot an Rohöl auf dem Weltmarkt.

Hier geht es zur Seite mit dem Brent-Preis, hier zum WTI-Kurs.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%