WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Öl Ölpreise verlieren etwas nach starken Vortagesgewinnen

Die Ölpreise sind im Freitagshandel etwas gesunken. Trotzdem steuert der Rohstoffpreis auf den stärksten wöchentlichen Zuwachs seit einem Monat zu.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Brent & Co.: Preis für Nordsee-Rohöl auf Höchststand seit September Quelle: dpa

Die Ölpreise sind am Freitag etwas gesunken. Am Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent 61,32 US-Dollar. Das waren 35 Cent weniger als am Vortag. Der Preis für ein Barrel der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) fiel um 36 Cent auf 55,87 Dollar.

Trotz der leichten Verluste steuern die Ölpreise auf den stärksten wöchentlichen Zuwachs seit einem Monat zu. Der US-Ölpreis konnte seit Montag um mehr als vier Prozent zulegen und der Brent-Preis um knapp vier Prozent. Stärkster Preistreiber war ein überraschender Rückgang der Ölreserven in den USA, den die US-Regierung am Mittwoch gemeldet hatte.

Hier geht es zur Seite mit dem Brent-Preis, hier zum WTI-Kurs.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%