WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Topix, Nikkei und Co. Tokioter Anleger halten sich nach Brexit-Abstimmung zurück

Das Votum gegen den Brexit-Deal von Theresa May verunsichert die Investoren in Fernost. Im Vormittagshandel fallen die wichtigsten Indizes.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Ein Mann läuft an einer Anzeigetafel der Börse in Tokio vorbei. Quelle: AP

Tokio Die Tokioter Börse hat am Mittwoch nachgegeben. Händler verweisen auf Gewinnmitnahmen, nachdem am Tag zuvor noch die Hoffnung auf Konjunkturhilfen in China den Kursen Auftrieb verliehen hatte. Zudem blieben die Anleger nach dem Nein im britischen Parlament zum Brexit-Vertrag mit der EU in Deckung, um die weitere Entwicklung abzuwarten.

Der Leitindex Nikkei fiel bis zum Mittag um knapp ein Prozent auf 20.351 Punkte. Der breiter gefasste Topix-Index verlor 0,7 Prozent auf 1532 Zähler.

Auch der Handelsstreit zwischen den USA und China stand im Blickpunkt. Auf die Stimmung drückte hier, dass der US-Handelsbeauftragte Robert Lighthizer am Dienstag erklärte, er könne keinen Fortschritt in strukturellen Fragen bei den Verhandlungen in Peking in der vergangenen Woche erkennen.

Am Devisenmarkt in Fernost konnte das britische Pfund seine Gewinne vom Vorabend weitgehend behaupten, als es nach der Ablehnung des Brexit-Deals um einen US-Cent auf über 1,28 Dollar nach oben schnellte. Der Euro notierte leicht schwächer bei 1,1400 Dollar.

Jetzt auf wiwo.de

Sie wollen wissen, was die Wirtschaft bewegt? Hier geht es direkt zu den aktuellsten Beiträgen der WirtschaftsWoche.
Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%