WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Schulden-Atlas 2018 Überschuldete Deutsche: Zu viel Miete, zu viel Konsum

Seite 2/2

Überschuldete Menschen immer älter, Konsum wird zum Risiko

Was von Sozialverbänden und Politik seit Jahren diskutiert wird, schlägt sich nun auch im Schuldner-Atlas deutlich nieder: Das Phänomen der „Altersüberschuldung“ nimmt zu und gewinnt stärker an Bedeutung als in den Vorjahren. Die Zahl überschuldeter Personen und die Überschuldungsquote steigen laut dem Schuldner-Atlas in den beiden ältesten Personengruppen 2018 überdurchschnittlich an.

Demzufolge hat die Zahl älterer überschuldeter Verbraucher über 50 Jahre deutlich zugenommen. Bei überschuldeten Personen ab 70 Jahren zeigt sich sogar ein Zuwachs von rund 35 Prozent. Eine „bedenkliche“ Entwicklung, meinen die Studienmacher. Nicht zuletzt, weil die Chance für eine finanzielle Entspannung sehr gering ist.

Die Macher des Schuldner-Atlas‘ sehen aber auch positive Signale in den neuesten Daten. Zum einen verzeichnet die Gruppe der unter-30-Jährigen zahlenmäßig den stärksten Rückgang unter den überschuldeten Verbrauchern.

Zum anderen sehen sie trotz des weiteren Anstiegs der Überschuldungsfälle einen leichten Positivtrend: Erstmals seit 2008 sei die Zahl der Überschuldungsfälle mit so genannter „hoher Überschuldungsintensität“ zurückgegangen. Die Zahl der sogenannten „weichen“ Überschuldungsfälle steigt demnach. „Der Rückgang der Fälle mit hoher Überschuldungsintensität korrespondiert zudem mit dem seit Jahren andauernden Rückgang der Zahl der Privatinsolvenzen“, so das Fazit der Studienmacher.

Zeitgleich zeigt sich aber auch ein Trend zur zunehmenden Konsumverschuldung. Weil bei jüngeren Verbrauchern die harte Überschuldung zurückgeht, sei davon auszugehen, dass es diesen schneller gelingt, sich aus dem Überschuldungskarussell zu verabschieden. Das spricht dafür, dass „kleinere Schuldenhaufen“ eher das Problem der jungen Generation ist. Bei jüngeren Verbrauchern sehen die Experten vor allem zwei Gründe für Überschuldung: unwirtschaftliche Haushaltsführung und unangemessenes Konsumverhalten.

Jetzt auf wiwo.de

Sie wollen wissen, was die Wirtschaft bewegt? Hier geht es direkt zu den aktuellsten Beiträgen der WirtschaftsWoche.
Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
Zur Startseite
Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Benachrichtigung aktivieren
Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche informieren? Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft
Erlauben Sie www.wiwo.de, Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert
Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche auf dem Laufenden. Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%