WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Katja Joho Redakteurin

Katja Joho (geb. Köllen) ist seit Juli 2019 Redakteurin der WirtschaftsWoche Online. Die studierte Historikerin (Schwerpunkte: Kultur- und Wirtschaftsgeschichte) absolvierte die RTL-Journalistenschule und arbeitete seit 2011 als freie Redakteurin für die WirtschaftsWoche und als freie Journalistin für TV, Print und Online.

Mehr anzeigen
Katja Joho - Redakteurin

Miba und Zollern Altmaier will Mittelständlern Fusion erlauben

Das Bundeskartellamt hatte das geplante Joint Venture der Mittelständler Miba und Zollern verboten. Daraufhin wandten sich die Firmen an den Wirtschaftsminister Altmaier. Der will nun eine Ministererlaubnis erteilen.

Angehörigen-Entlastungsgesetz „Eine notwendige, finanzielle Entlastung“

Kinder von Pflegebedürftigen müssen sich ab 2020 erst ab einem Bruttojahreseinkommen von 100.000 Euro an den Pflegekosten ihrer Eltern beteiligen. Mit dem Gesetz kommt das Kabinett so einer alten Forderung endlich nach.
von Katja Joho

Weiter rote Zahlen Leoni macht im ersten Halbjahr 176 Millionen Euro Verlust

Die Flaute in der Autoindustrie hinterlässt tiefe Kratzer: Der angeschlagene Autozulieferer Leoni rutscht noch tiefer in die roten Zahlen. Im zweiten Quartal müssen die Nürnberger erneut einen Verlust vermelden.

Liquiditätssorgen Leoni-Aktie fällt auf Zehnjahrestief

Schlechte Signale vor den Quartalszahlen: Erst hielten Banken, Kreditversicherer und Unternehmensvertreter beim Zulieferer Leoni ein Krisentreffen ab. Nun kracht die Aktie in die Tiefe.
von Katja Joho

CDU-Chefin Kramp-Karrenbauer fordert Abwrackprämie für Ölheizungen

Schätzungen zufolge sind rund zwei Drittel der Heizungen in deutschen Häusern älter als 20 Jahre. Enormes Einsparpotenzial also. Das will CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer nutzen. Mit einer steuerlichen Förderung.

Solidaritätszuschlag Der Soli soll weg – zumindest für die meisten Steuerzahler

Finanzminister Scholz macht Ernst. Er schlägt vor, den Solidaritätszuschlag größtenteils abzuschaffen und die Union ist zufrieden über den „ersten Schritt“ zum völligen Aus. Doch was bedeutet das alles für die Bürger?

Nichtleistungsempfänger Zehntausende Arbeitslose bekommen kein Geld

Mehr als jeder fünfte Arbeitslose hat in Deutschland 2019 keine Geldleistungen von der Agentur für Arbeit bekommen. Sie hatten keinen Anspruch (mehr) auf Arbeitslosengeld und waren nicht bedürftig genug für Hartz IV.

Jobabbau verkündet Boschs „Rückenwind ist weg“

Schwächen am Automarkt machen dem weltweit größten Autozulieferer zu schaffen. Erst im Juli hatte Bosch die Erwartungen an die Fahrzeugproduktion zurückgeschraubt. Nun ist die Rede von sinkender Rendite und Stellenabbau.

Yuan-Abwertung, Stopp von US-Agrarkäufen China fährt neue Geschütze im Handelskrieg auf

Die Volksrepublik geht im Handelsstreit mit den USA ein weiteres Mal zum Angriff über: China lässt den Yuan so stark abwerten wie seit elf Jahren nicht und stoppt Käufe von US-Agrarprodukten. Die Märkte reagieren prompt.

Drei Monate nach Start Gedrosseltes Tempo für Deutschlands Elektro-Highway

Seit drei Monaten ist die erste deutsche Elektro-Autobahn am Netz. Hybrid-Lastwagen mit Stromabnehmern sollen die Test-Strecke nutzen. Bisher ist die Frequentierung jedoch sehr mau. Die Projektmacher lassen sich Zeit.
Seite 1 von 10
Seite 1 von 10