WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Immobilie finanzieren So zahlen Sie Ihre Restschuld günstig ab

Immobilie finanzieren: Ein exklusives Ranking zeigt, bei welchen Anbietern Hypothekenschuldner sich niedrige Zinsen für die Zukunft sichern können. Quelle: imago images

Unser exklusives Ranking zeigt, bei welchen Anbietern Hypothekenschuldner sich niedrige Zinsen für die Zukunft sichern können. Worauf Hauseigentümer bei der Anschlussfinanzierung mit Forward-Darlehen achten müssen.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Wer sein Eigenheim per Kredit finanziert, darf nicht nur auf den aktuellen Zins schauen. Der ist rekordniedrig und wird auch noch eine Weile auf diesem tiefen Niveau bleiben, schließlich hat die Europäische Zentralbank ihre lang erwartete Zinswende wegen der strauchelnden Konjunktur vertagt. Für Hypothekenschuldner ist das zunächst beruhigend. Weil Immobilienkredite aber oft mehrere Jahrzehnte laufen, macht es Sinn, sich gegen das Risiko steigender Zinsen abzusichern. Die Gelegenheit dazu besteht, wenn sich die Zinsbindung eines schon länger laufenden Kredits dem Ende neigt.

Dann können Schuldner auch die Bank wechseln und sollten daher Alternativen vergleichen. Helfen kann ihr ein Ranking, das die FMH-Finanzberatung exklusiv für die Leser der WirtschaftsWoche erstellt hat.

FMH hat die Angebote für sogenannte Forward-Darlehen untersucht und die zinsgünstigsten Anbieter herausgesucht.

Wie funktionieren Forward-Darlehen?

Banken handeln einige Jahre nach der ersten Kreditvergabe die Zinsen für die Restschuld neu aus. Wenn das Zinsniveau während der bisherigen Laufzeit gestiegen ist, verlangt die Bank entsprechend höhere Zinsen für die Anschlussfinanzierung.

Die besten Anbieter von Forward-Darlehen, Zinsbindung 10 Jahre, 3 Prozent Tilgung

Bei einem normalen Immobilienkredit endet die Zinsbindung in der Regel zehn Jahre nach der Vergabe. Sind die Marktzinsen seither gestiegen, fordert die Bank entsprechend höhere Zinsen als zuvor. Mit einem Forward-Darlehen schließen Schuldner schon deutlich vor Ende der Zinsbindung eine Anschlussfinanzierung für die Zeit danach ab. Die übliche Vorlaufzeit reicht von einem Jahr bis zu drei Jahren – gemeint ist der Zeitraum zwischen dem Abschluss und dem Start des neuen Kredits für die Restschuld. Bank und Schuldner legen dabei die Zinslast auf die Restschuld schon heute fest, was den Schuldner vor überraschend steigenden Marktzinsen schützt.

Der Schuldner zahlt bei Forward-Darlehen einen Aufschlag auf den normalen Hypothekenzins. Das ist der Preis für die Planungssicherheit. Mit dem sinkenden Zinsniveau haben sich auch die Aufschläge für Forward-Zinsen reduziert. Sie liegen bei den Anbietern im Ranking für eine Vorlaufzeit von 30 Monaten zwischen 0,3 und 0,7 Prozent. Tendenziell steigen sie mit der Vorlaufzeit.

Die besten Anbieter von Forward-Darlehen, Zinsbindung 15 Jahre, 3 Prozent Tilgung

Laut Max Herbst von FMH zahlen auch Schuldner von Forward-Darlehen historisch niedrige Zinsen. „Selbst für eine lange Vorlaufzeit von 30 Monaten und eine Zinsbindung von 20 Jahren sind Zinssätze unter zwei Prozent drin“, so Herbst. „Da kann man nicht viel falsch machen.“

Was ist bei einem Wechsel der Bank zu beachten?

Besorgen Schuldner sich ihre Anschlussfinanzierung bei einer anderen Bank, können Notarkosten in Höhe von meist einigen Hundert Euro fällig werden, weil die Immobilie als Sicherheit für den neuen Kreditgeber im Grundbuch eingetragen werden muss. Die Zinsersparnis sollte natürlich stärker ins Gewicht fallen als die Notargebühr. Sehr häufig lässt sich der neue Geldgeber die bestehende Grundschuld abtreten, was laut Finanzexperte Herbst wesentlich günstiger ist. Im Zweifel können Bankkunden die gesetzlich geregelten Notarkosten in Abhängigkeit von der Höhe ihres Darlehens mit einem Gebührenrechner zum Beispiel auf der FMH-Seite überprüfen.

Die besten Anbieter von Forward-Darlehen, Zinsbindung 20 Jahre, Volltilgung

Was ergibt das Ranking?

Bei den Nutzern des Vergleichsrechners für Forward-Darlehen auf der FMH-Webseite liegt der Immobilienwert zwischen 200.000 und 500.000 Euro, als Restschuld geben sie im Durchschnitt 166.000 Euro an. FMH hat daher für das Ranking eine Restschuld von 150.000 Euro und einen Immobilienwert von 300.000 Euro angenommen – typische Werte also für viele Immobilienschuldner.

Manche Anbieter sind generell billig, bei anderen hängt die Platzierung im Ranking stark von der Laufzeit ab. Vorn im Ranking liegen die Allianz Lebensversicherung und Santander, sowohl bei Kreditlaufzeiten von 10, 15 und 20 Jahren. Die Commerzbank belegt über alle drei Laufzeiten mittlere Rankingplätze. Die Münchner Hypothekenbank dagegen liegt für Laufzeiten von 10 und 15 Jahren weiter unten, belegt aber im Ranking für 20 Jahre Zinsbindung und Volltilgung den zweiten Platz.

Die Wahl des günstigsten Anbieters hängt also stark von den individuellen Rahmenbedingungen des Schuldners und der Immobilie ab. Das Ranking bietet ein Übersicht für verschiedene Laufzeiten, Banken und Vergleichsrechner können aber anhand der individuellen Immobilienwerte und Beleihungswerte schnell Auskunft für konkrete Fälle geben.

Glossar: 10 Fachbegriffe rund um den Immobilienkredit

Jetzt auf wiwo.de

Sie wollen wissen, was die Wirtschaft bewegt? Hier geht es direkt zu den aktuellsten Beiträgen der WirtschaftsWoche.
Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Benachrichtigung aktivieren
Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche informieren? Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft
Erlauben Sie www.wiwo.de, Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert
Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche auf dem Laufenden. Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%