WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Immobilienkonzern Vonovia kündigt Kapitalerhöhung an – Aktie verliert nachbörslich

Vonovia will mit Kapitalerhöhung rund eine Milliarde Euro einsammeln. Das Geld soll überwiegend zur Bedienung von Schulden verwendet werden.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Der Dax-Konzern kündigte am Donnerstagabend eine Kapitalerhöhung an. Quelle: dpa

Der größte deutsche Immobilienkonzern Vonovia will zur Schuldentilgung und für Zukäufe rund eine Milliarde Euro am Kapitalmarkt einsammeln. Geplant sei eine Kapitalerhöhung gegen Bareinlagen unter teilweiser Ausnutzung des genehmigten Kapitals, teilte der Dax-Konzern am Donnerstagabend mit.

Die neuen Aktien würden nur institutionellen Anlegern im Rahmen einer Privatplatzierung über ein beschleunigtes Platzierungsverfahren angeboten. Angestrebt werde ein Bruttoemissionserlös in Höhe von etwa einer Milliarde Euro.

Das Geld werde für die Rückzahlung von im vierten Quartal 2020 fällig werdenden Schulden verwendet. „Der darüber hinausgehende Emissionserlös soll für künftige Wachstumschancen verwendet werden, die sich im gegenwärtigen Umfeld ergeben und die Vonovia im Einklang mit ihren Investitionskriterien verfolgen will“, hieß es. Die Vonovia-Aktien verloren im Späthandel fast vier Prozent.

Die Aktie des Immobilienkonzerns verlor nachbörslich 5,4 Prozent an Wert. Zum Dax-Handelsschluss lag der Verlust noch bei 1,2 Prozent.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%