WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Vor Coronakrise Kräftiges Umsatzplus für Baubranche in Deutschland

In der Bundesrepublik sind vor der Pandemie mehr Hoch- und Tiefbauten entstanden als im Vorjahresmonat. Doch die Aufträge sollen rückgängig sein.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Das Statistische Bundesamt hat am Freitag positive Zahlen im Bauhauptgewerbe gemeldet. Quelle: dpa

Der Boom für die Baubranche in Deutschland hat sich im Februar fortgesetzt. Die Umsätze im Bauhauptgewerbe lagen um zehn Prozent über denen des Vorjahresmonates, wie das Statistische Bundesamt am Freitag mitteilte.

In den ersten beiden Monaten 2020 stiegen die Erlöse im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um elf Prozent. Die Zahl der Beschäftigten erhöhte sich nach Berechnungen der Wiesbadener Behörde um 2,3 Prozent.

Allerdings füllen sich nach jüngsten Zahlen die Auftragsbücher der Baubranche in Deutschland nicht mehr so schnell. Der Zentralverband des Deutschen Baugewerbes (ZDB) hatte jüngst auf trübere Aussichten hingewiesen – vor allem angesichts der Corona-Pandemie.

Das Bauhauptgewerbe umfasst die Errichtung von Gebäuden (Hochbau) ebenso wie von Straßen, Bahnstrecken und Leitungen (Tiefbau). Die aktuelle Statistik des Bundesamtes berücksichtigt alle Betriebe des Bauhauptgewerbes.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%