Riester Riester-Verträge werden zum Ladenhüter

Exklusiv

Die Anzahl der insgesamt abgeschlossenen Riester-Verträge stagniert. Einzig die Anzahl der für Immobilien nutzbaren Wohn-Riester-Verträge steigt noch spürbar.

Zwei Figuren sitzen auf Münzstapeln vor dem Schriftzug

Mit 16,492 Millionen Riester-Verträgen waren Ende Juni fast genauso viele Verträge abgeschlossen wie schon Ende des ersten Quartals. Dies zeigen aktuellen Zahlen des Bundesministerium für Arbeit und Soziales, die der WirtschaftsWoche vorliegen. Damit dürfte die Anzahl der insgesamt abgeschlossenen Riester-Verträge dieses Jahr bestenfalls stagnieren. Der Zuwachs zum Vorquartal lag bei mageren 0,07 Prozent, zum Vorjahr betrug er 0,06 Prozent.

Einzig die Anzahl der für Immobilien nutzbaren Wohn-Riester-Verträge stieg noch um 2,3 Prozent zum Vorquartal. Sie liegt sogar vier Prozent über dem Stand von Ende 2015. Die Anzahl der Riester-Rentenversicherungen, mit rund 66 Prozent die wichtigste Vertragsart, sank zum Vorquartal um 0,2 Prozent. Die Anzahl der staatlich geförderten Banksparverträge fiel sogar um 1,3 Prozent im Vergleich zu Ende März.

Derzeit diskutiert die Politik über einen Ausbau der staatlichen Riester-Förderung, da die früheren Zuwächse sich nicht mehr fortsetzen. Zudem weist das Bundesministerium für Arbeit und Soziales daraufhin, dass in etwa jeden fünften Riester-Vertrag gar nichts mehr eingezahlt werde.

Sie lesen eine Vorabmeldung aus der aktuellen WirtschaftsWoche. Mit dem WiWo-Digitalpass erhalten Sie die Ausgabe bereits am Donnerstagabend in der App oder als eMagazin. Alle Abo-Varianten finden Sie auf unserer Info-Seite.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%