WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Martin Fritz Korrespondent (Tokyo)

Reporter und Korrespondent mit Stationen in Berlin, Neu-Delhi und Tokio (seit 2001)

Mehr anzeigen
Martin Fritz - Korrespondent (Tokyo)

CCS-Technologie Endlager für Klimasünden

Premium
Weltweit stehen Projekte zur CO2-Speicherung vor dem Durchbruch. Sie könnten den Übergang zur klimaneutralen Wirtschaft ermöglichen. Nur in Deutschland fürchtet man sich noch – dabei stammt die Idee von hier.
von Konrad Fischer und Martin Fritz

CEO Akio Toyoda Er hat Toyota markanter gemacht – jetzt muss die Zukunft gelingen

Premium
Seit zehn Jahren prägt Akio Toyoda als CEO Toyota. Am liebsten testet er seine Ideen auf dem Nürburgring, den er in Japan sogar teilweise nachbauen ließ. Nun muss er bei der E-Mobilität den Anschluss wiederfinden.
von Martin Fritz

Umstrittener Autoantrieb „Das Wasserstoff-Auto ist ein Wendepunkt in der Autogeschichte“

Premium
Kein Autobauer setzt so konsequent auf den Antrieb Brennstoffzelle wie Toyota. Doch der Erfolg ist mäßig. Die Japaner hoffen jetzt auf China – und auf Audi.
von Martin Fritz

Taiyo Kawai „Hoffentlich fährt Audi mit der Brennstoffzelle in Deutschland voran“

Premium
Warum die Japaner an das Wasserstoffauto für private Nutzer glauben und dabei auf Schützenhilfe durch die deutsche Konkurrenz setzen, erläutert Taiyo Kawai, Chef für das Wasserstoffauto von Toyota.
Interview von Martin Fritz

Erwerbstätigkeit von Frauen Wie Japan sich selbst im Weg steht

Japans Wirtschaft leidet unter großem Mangel an Arbeitskräften. Das bremst das Wachstum. Eine Lösung wäre, dass mehr Frauen arbeiten. Doch dafür gibt es hohe Hürden – und die Regierung handelt nicht konsequent genug.
von Martin Fritz

Japan Railways Keine Verspätungen: Was die Deutsche Bahn von Japan lernen kann

Premium
Die japanischen Eisenbahnen sind die pünktlichsten der Welt. Japan Railways kombiniert Milliarden mit Moral – und könnte damit zum Vorbild für die Deutsche Bahn taugen.
von Martin Fritz

Knorr-Bremse Schneller als ein Erdbeben

Premium
Die Zug- und Lkw-Bremsen von Knorr-Bremse gelten weltweit als Maß aller Dinge. Die Münchner haben geschafft, was vielen Ausländern verwehrt bleibt: Sie sind mit Japans Eisenbahnindustrie im Geschäft.
von Martin Fritz

Kuka in Ungnade Warum deutsche Autobauer jetzt japanische Roboter kaufen

Premium
Die Auswirkungen der China-Angst: Der japanische Roboterhersteller Fanuc profitiert davon, dass sein deutscher Wettbewerber Kuka Chinesen gehört.
von Martin Fritz, Martin Seiwert und Annina Reimann

Textilmarke Wie Uniqlo mit Tennis-Star Roger Federer punkten will

Ein Werbevertrag mit Tennisstar Roger Federer soll die weltweite Expansion der japanischen Textilmarke Uniqlo stützen. Das Kalkül könnte aufgehen.
von Martin Fritz

Konjunktur Schlecht gewappnet für den Abschwung

Premium
Der Protektionismus steigt, die Signale für einen globalen Abschwung häufen sich. Wie krisenfest sind die großen Wirtschaftsnationen, wenn die nächste Rezession kommt?
von Bert Losse, Lea Deuber und Martin Fritz
Seite 1 von 10
Seite 1 von 10
Benachrichtigung aktivieren
Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche informieren? Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft
Erlauben Sie www.wiwo.de, Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert
Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche auf dem Laufenden. Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.