WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Nicola Fuchs-Schündeln So tickt der Shootingstar der Ökonomenszene

Premium
Nicola Fuchs-Schündeln Quelle: dpa Picture-Alliance

Nicola Fuchs-Schündeln ist die neue Chefin des Vereins für Socialpolitik. Kommendes Jahr könnte sie in den Sachverständigenrat einziehen. Nahaufnahme einer eigenwilligen Wissenschaftlerin.

Ein Bücherregal darf in ihrem Büro natürlich nicht fehlen, aber schaut Nicola Fuchs-Schündeln überhaupt regelmäßig in die Standardwerke der Volkswirtschaftslehre? „Nee“, sagt die 46-Jährige, einen unverzichtbaren Klassiker habe sie nicht. Einen Lieblingsökonomen, der ihre Forschung und Lehre prägt? „Nee.“ Eine Denkschule, aus der sie ihre Sicht auf die Welt ableitet? „Nee.“

Lieber schaut Nicola Fuchs-Schündeln in die Daten, ihre Welt ist die der Graphen und Tabellen. Die Ökonomie, sagt sie, arbeite mittlerweile „regelrecht detektivisch“. Mitunter fährt sie zum Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung nach Nürnberg oder zum Statistischen Bundesamt, um vertrauliche Daten auf einem USB-Stick abzuholen. In Harvard kletterte sie einst in den Bibliothekskeller, um Daten aus verstaubten Jahrbüchern zu klauben. Die Frage, ob Wirtschaftswissenschaftler ordnungspolitisch oder keynesianisch gepolt seien, hält sie denn auch für irrelevant: „Junge Ökonomen gehen offener an Fragen heran – und lassen zuerst die Daten sprechen.“

Von Harvard nach Frankfurt

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Inhalte der WirtschaftsWoche.

4 Wochen testen

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Diesen Artikel teilen:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%