WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Familienministerin Franziska Giffey „Kita-Erzieher sollten so viel verdienen wie Grundschullehrer“

Premium
Ministerin Franziska Giffey und DIHK-Chef Eric Schweitzer streiten über die richtige Familienpolitik. Quelle: Jan Philip Welchering für WirtschaftsWoche

Mehr Geld für Erzieher, mehr Ganztagsschulen: Familienministerin Franziska Giffey und DIHK-Chef Eric Schweitzer wollen über Defizite im Bildungssystem streiten – sind sich aber überraschend oft einig.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

WirtschaftsWoche: Frau Giffey, Herr Schweitzer, Deutschland steht vor einer Rezession, bald könnte es in der Politik wieder ums Sparen gehen. Welche Ausgaben für Familien sind verzichtbar?
Giffey: Wollen Sie zuerst?
Schweitzer: Der Ball liegt bei Ihnen.

Also: Seien Sie mutig!
Giffey: Natürlich sind gar keine Ausgaben verzichtbar. Alles, was wir in Familien stecken, ist gut investiertes Geld.

Das lässt sich so pauschal sagen?
Giffey: Ja, weil das Geld mehrfach zurückkommt. Gute Chancen für jedes Kind und eine hohe Erwerbstätigkeit von Männern und Frauen können wir nur erreichen, wenn wir die Vereinbarkeit von Familie und Beruf verbessern.

Franziska Giffey, 41, ist seit 2018 Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Davor war die SPD-Politikerin Bezirksbürgermeisterin im Berliner Stadtteil Neukölln. Eric Schweitzer, 54, ist seit 2013 Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages. Zusammen mit seinem Bruder Axel führt er darüber hinaus das Berliner Entsorgungsunternehmen Alba Group. Quelle: Jan Philip Welchering für WirtschaftsWoche

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Inhalte der WirtschaftsWoche.

Jetzt 4 Wochen testen

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%