WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Geschäfte mit Gentests Der Code zum Gelddrucken

Premium
Gentests: Das Geschäftsmodell von DNA-Unternehmen Quelle: Getty Images

DNA-Unternehmen verkaufen Gentests, um Daten zu sammeln. Sie versprechen Patienten passgenaue Therapien und wittern Milliardenumsätze.

Anne Wojcicki hätte sich vor zwölf Jahren, kurz nach Gründung ihres Start-ups 23andMe, keinen besseren Kunden wünschen können als Sergey Brin. Ihr damaliger Ehemann hat mit seinem Studienfreund Larry Page den Prototyp der Suchmaschine Google gebaut – und der Welt gezeigt, welche wertvollen Dienste sich auf dem Fundament riesiger Datenmengen errichten lassen.

Brin reichte damals einen Speicheltest bei 23andMe ein, und Wojcickis Firma bescheinigte ihm ein erhöhtes Risiko, an Parkinson zu erkranken. Für Brin war es ein Schock – und er knüpfte daran einen Appell, den er nicht müde wurde zu wiederholen: Je mehr Menschen ihr Erbgut bei 23andMe analysieren und archivieren ließen, desto besser würde man verstehen, so Brin, „warum bei bestimmten Leuten Krankheiten ausbrechen, bei anderen trotz gleicher Fehler in der DNA hingegen nicht“.

 
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%