WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Tatort Asphalt Wie Transporteure den Staat austricksen

Premium

Hunderttausende Lastwagen brettern jeden Tag über Deutschlands Autobahnen. Viele Transporteure fahren am Rand der Illegalität, sie setzen ihr Leben und das anderer Autofahrer aufs Spiel. Der Bund müsste aufrüsten – und scheitert oft an den Tricks der Spediteure.

Die Abendsonne wirft lange Schatten über den staubigen Parkplatz in Berlin-Marzahn, als sich Alexander Luka in die Fahrerkabine seines Sattelschleppers wuchtet. Er blickt auf die Uhr. Nur noch wenige Minuten, dann wird das Duell mit dem Staat aufs Neue beginnen.

Luka, der in Wahrheit anders heißt, arbeitet schon seit vielen Stunden. Der Deutsch-Georgier trägt eine dunkle Jogginghose und Baseballcap, er hat dunkle Ringe um die Augen. Am Nachmittag hat der Unternehmer mit Muskelkraft neun schrottreife Mercedes, Opel Zafira und einen Ford Transporter auf die Pritschen seines Sattelschleppers geschoben – und teils unsachgemäß verladen. Vorne und hinten ragen die Autos über die Stoßstangen des Lkw mit georgischem Kennzeichen hinaus. Nach oben hin steht die Ladung mehr als 20 Zentimeter über die erlaubten vier Meter ab. Für eine Korrektur fehlt die Zeit. „Bis Mitternacht muss der Lkw über der polnischen Grenze sein“, sagt Luka.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Inhalte der WirtschaftsWoche.

4 Wochen kostenlos testen

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Diesen Artikel teilen:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%