Philipp Mattheis Korrespondent (Istanbul)

Philipp Mattheis, Jahrgang 1979, studierte Philosophie, absolvierte die Deutsche Journalistenschule und arbeitete für die Süddeutsche Zeitung. Seit 2016 berichtet er für die WirtschaftsWoche aus Istanbul über wirtschaftliche, politische und gesellschaftliche Entwicklungen in der Türkei und dem Nahen Osten. Von 2012 bis 2015 war er in Shanghai als China-Korrespondent der WiWo tätig.

Mehr anzeigen
Philipp Mattheis - Korrespondent (Istanbul)

Türkei Schwiegersohn statt Kompetenz

Mit Mehmet Şimşek verlässt der letzte Garant wirtschaftlichen Sachverstands die türkische Regierung. Ersetzt wird er ausgerechnet durch Erdoğans Schwiegersohn. Für die Wirtschaft sind das schlechte Nachrichten.
von Philipp Mattheis

Griechenland Die Kultur der Korruption ist schwer zu durchbrechen

Premium
Im August will sich Griechenland wieder am Kapitalmarkt finanzieren. Doch das Land ist noch längst nicht reformiert. Vor allem die Korruption grassiert weiter, zeigt der Kampf einer jungen Griechin.
von Philipp Mattheis

Ex-Star Mehmet Göker „Unendlich viel Kohle“

Der pleitegegangene Ex-Star der deutschen Versicherungsverkäufer, Mehmet Göker, hat sich an die türkische Ägäis abgesetzt. Während in Deutschland Prozesse gegen ihn laufen, gibt er Seminare zur Kunst des Reichwerdens.
von Philipp Mattheis

Erdoğans Wahlsieg Gespaltene Türkei, gespaltene Wirtschaft

Der Türkei steht nach Erdoğans Wahlsieg eine schwierige Zeit bevor - wirtschaftlich und gesellschaftlich. Die Gräben innerhalb der Bevölkerung vertiefen sich weiter.
von Philipp Mattheis

Wahlen in der Türkei Wer wird den inflationären Saustall aufräumen?

Sollte Erdogan tatsächlich die Wahl verlieren, steht sein Herausforderer vor einer großen Aufgabe: Er muss das Land aus der ökonomischen Misere holen, in die die AKP die Türkei gebracht hat.
von Philipp Mattheis

Türkei Lira stürzt, Zinsen steigen, Anleger zittern

Premium
Der jüngste Absturz der türkischen Lira ist eng mit Präsident Recep Erdoğan verbunden. Die politischen Wirren zeigen, wie schwierig Schwellenländer-Investments für Anleger sind - und worauf sie besser setzen sollten.
von Georg Buschmann und Philipp Mattheis

Mittelständler trotzen Trump „Wir machen weiter!“

Die Spitze der Wirtschaft reagiert enttäuscht auf Trumps Ausstieg aus dem Atomabkommen. Deutsche Mittelständler im Iran sehen den geplatzten Atomdeal hingegen gelassen. Doch die Lage könnte schnell eskalieren.
Interview von Philipp Mattheis

Standard & Poor's senkt den Daumen Türkischer Ramsch

Wieder hat eine Rating-Agentur die Bonität der Türkei gesenkt. Die Regierung verteilt unterdessen Geld an Rentner, um sich Stimmen bei den Wahlen im Juni zu sichern.
von Philipp Mattheis

Türkische Lira Minarette gegen den Währungsverfall

Nicht alle Ursachen des Absturzes der Türkischen Lira sind hausgemacht - doch verschlimmert Erdoğans Politik die Misere. Es droht eine Finanzkrise.
von Philipp Mattheis

Türkei Erdoğans Charme-Offensive

Premium
Die Regierung in Ankara versucht, die Beziehungen zu Deutschland zu verbessern. Doch die Faschismusvorwürfe sind noch nicht vergessen.
von Philipp Mattheis