Philipp Mattheis Korrespondent (Istanbul)

Philipp Mattheis, Jahrgang 1979, studierte Philosophie, absolvierte die Deutsche Journalistenschule und arbeitete für die Süddeutsche Zeitung. Seit 2016 berichtet er für die WirtschaftsWoche aus Istanbul über wirtschaftliche, politische und gesellschaftliche Entwicklungen in der Türkei und dem Nahen Osten. Von 2012 bis 2015 war er in Shanghai als China-Korrespondent der WiWo tätig.

Mehr anzeigen
Philipp Mattheis - Korrespondent (Istanbul)

Türkische Finanzpolitik Es wird schlimmer, bevor es besser wird

Die Türkei scheint zu einer orthodoxen Finanzpolitik zurückzukehren. Die Probleme aber dürften erst einmal noch wachsen.
von Philipp Mattheis

Neue türkische Zentralbankchefin Hafize Gaye Erkan macht Ernst mit der türkischen Zinswende – ein bisschen

Die türkischen Leitzinsen steigen auf 15 Prozent. Die neue Notenbankchefin, ein ehemalige Topbankerin, muss nun zeigen, dass sie konsequenter gegen die Inflation vorgehen will als ihre Vorgänger. Einfach wird das nicht.
von Philipp Mattheis

Türkische Zentralbank Die Neue und das schwere Erbe

Hafize Gaye Erkan ist die neue Chefin der türkischen Zentralbank. Die Istanbulerin hat gute Chancen darauf, endlich ihren Job machen zu können – ohne dass der Präsident sie daran hindert.
von Philipp Mattheis

Türkei Erdoğans Standortreiniger

Mehmet Şimşek kehrt in die türkische Politik zurück – mit der undankbaren Aufgabe, die zerrütteten Finanzen zu sanieren.
von Philipp Mattheis

Türkei-Urlaub Hohe Inflation, fallende Lira: Worauf sich Türkei-Urlauber jetzt einstellen müssen

Im Tourismus verzeichnet die Türkei Rekorde. Doch das Land ist längst nicht mehr so billig wie einst. Nun stehen wichtige wirtschaftspolitische Entscheidungen an, die Folgen haben dürften für Urlauber aus dem Ausland. 
von Philipp Mattheis

Türkische Wirtschaft nach Erdogans Sieg „Positiv muss man sehen: Man weiß, was man kriegt“

Dass die türkische Lira nach dem Wahlsieg Erdogans weiter fallen wird, gilt als ausgemacht. Die Frage ist nur, wie schnell und wie sich Unternehmen darauf einstellen.
von Philipp Mattheis

Wahl in der Türkei Wahl in der Türkei: Die Casino-Mentalität hat sich durchgesetzt

Er hat es wieder geschafft: Recep Tayip Erdogan ist nach der Stichwahl der alte und neue Präsident der Türkei. Die Strategie seines Herausforderers ist nicht aufgegangen – und dem Land stehen nun schwere Zeiten bevor.
von Philipp Mattheis

Essay Die kreditkoloniale Eroberung der Seidenstraße

Die Bilanz von Chinas Expansionsprojekt Neue Seidenstraße ist ernüchternd. Viele Länder sind in Pekings Schuldenfalle getappt. Eine Chance für den Westen – sofern er diesmal Partnerschaften anstrebte. Ein Essay.
von Philipp Mattheis

Türkei vor der Präsidentschafts-Entscheidung Wenn nichts mehr hilft, hilft den Türken Gold

Mit komplexen Maßnahmen versucht die türkische Zentralbank, die Goldflucht ihrer Bürger einzudämmen – während die Parteien vor der Stichwahl den wirtschaftlichen Frust in fremdenfeindlichem Populismus kanalisieren.
von Philipp Mattheis

Griechenland-Wahl „Wachstums-Tiger“? Darum ist Griechenlands Boom noch längst nicht gesichert

Griechenland hat die Schuldenkrise überwunden. Bei den Wahlen am Sonntag wurde der Erfolg der Regierung mit einem klaren Sieg bestätigt. Doch für die Regierungsbildung reicht das nicht.
von Philipp Mattheis
Seite 1 von 18
Seite 1 von 18