WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Philipp Mattheis Korrespondent (Istanbul)

Philipp Mattheis, Jahrgang 1979, studierte Philosophie, absolvierte die Deutsche Journalistenschule und arbeitete für die Süddeutsche Zeitung. Seit 2016 berichtet er für die WirtschaftsWoche aus Istanbul über wirtschaftliche, politische und gesellschaftliche Entwicklungen in der Türkei und dem Nahen Osten. Von 2012 bis 2015 war er in Shanghai als China-Korrespondent der WiWo tätig.

Mehr anzeigen
Philipp Mattheis - Korrespondent (Istanbul)

Lira unter Druck Ein Zentralbankchef von Erdoğans Gnaden

Die Lage in der türkischen Wirtschaft hat sich gerade erst leicht entspannt – da droht der Lira durch die Entlassung des türkischen Zentralbankchefs ein erneuter Verfall.
von Philipp Mattheis

Türkischer Aktienmarkt Hochprozentige Gewinne

Premium
Der türkische Aktienmarkt ist einer der riskantesten aller Schwellenländer – das sollte auch große Chancen mit sich bringen.
von Philipp Mattheis

Türkei Istanbul, die türkische Hoffnung

Zehntausende feiern in Istanbul den Sieg des Oppositionskandidaten Ekrem Imamoglu bei der Bürgermeisterwahl. Seine Wahl zeigt, was möglich wäre in diesem Land.
von Philipp Mattheis

Türkei Der unmögliche Spagat zwischen AKP und EU-Offenheit

Premium
Die miese Wirtschaftsbilanz der türkischen Regierung verschärft den Streit mit dem größten Industrieverband TÜSIAD: Die Firmen versuchen verzweifelt, sich mit Erdoğan und der EU zu arrangieren.
von Philipp Mattheis

Mysteriöser Dr. Faustus Der abstruse Streit um die wahre Identität des Bitcoin-Gründers

Premium
Der Bitcoin erlebt ein fulminantes Comeback. Die Szene beschäftigt jetzt ein Streit um die Identität des Erfinders der Digitalwährung. Der Milliardär Craig Wright reklamiert den Titel für sich. Es geht auch um viel Geld.
von Philipp Mattheis

Regierung will Zentralbank anzapfen Modern Money Theory auf türkisch

Am Beispiel der Türkei lässt sich gut erkennen, was eine Regierung dazu verleitet, die Unabhängigkeit der Zentralbank infrage zu stellen: Die Türkei will auf deren Milliarden-Reserven zugreifen, um den Etat zu stopfen.
von Philipp Mattheis

Türkei Erdoğan, der Alles-Zerstörer

Premium
Die Türkei verkommt zur Scheindemokratie: Gewählt wird so lange, bis Erdoğan gewinnt. Das vertreibt inzwischen selbst jene Investoren, die dem Land lange wohlgesinnt waren.
Kommentar von Philipp Mattheis

Türkei Die Neuwahl in Istanbul ist ein Wirtschaftsrisiko

Mit der Entscheidung, die Bürgermeister-Wahl in Istanbul zu wiederholen, riskiert die AKP, die Rezession weiter zu verschärfen.
von Philipp Mattheis

Türkei Wer die Missstände benennt, hat ein Problem

Premium
Die Türkei braucht Investitionen, doch die Regierung tut nichts, um verloren gegangenes Vertrauen in Rechtsstaatlichkeit und Wachstum zurückzugewinnen. Im Gegenteil.
von Philipp Mattheis

Istanbuls neuer Flughafen Der große Umzug

In Istanbul hat der neue Großflughafen seinen Betrieb aufgenommen. In einigen Jahren könnte er der größte Airport der Welt sein. Doch es gibt Kritik an dem Prestigeprojekt von Staatschef Recep Tayyip Erdogan.
von Philipp Mattheis
Seite 1 von 10
Seite 1 von 10