WiWo App Jetzt gratis testen!
Anzeigen

Droht der Handelskrieg? Trump-Berater greift Deutschland an

Die Trump-Regierung wirft Deutschland unfaire Handelspraktiken vor: Ein Wirtschaftsberater sieht die niedrige Bewertung des Euro als ungerechtfertigten Vorteil an – die Währung sei eine verschleierte Deutsche Mark.

Peter Navarro (rechts) ist neben Reince Priebus (mitte) einer der Top-Berater von US-Präsident Trump. Quelle: dpa

LondonDie neue US-Regierung unter Präsident Donald Trump hat Deutschland vorgeworfen, sich auf Kosten der USA und seiner Euro-Partner mit Hilfe eines deutlich unterbewerteten Euro unfaire Handelsvorteile zu erschleichen. Trumps Wirtschaftsberater Peter Navarro sagte der Zeitung „Financial Times“, der Euro sei so etwas wie eine „implizite Deutsche Mark“, dessen niedriger Wert Deutschland einen Vorteil gegenüber seinen wichtigsten Handelspartnern gebe.

Deutschland sei zudem eines der Haupthindernisse für einen US-Handelsvertrag mit der EU und habe die Gespräche über das TTIP-Abkommen für tot erklärt, lautete ein weiterer Vorwurf Navarros.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%