WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Frontex Seehofer sieht Ausbau von EU-Grenzschutztruppe bis 2025 als machbar an

10.000 Einsatzkräfte soll die EU-Grenzschutztruppe bis 2027 erhalten. Seehofer glaubt, dass es auch zwei Jahre schneller ginge.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Horst Seehofer: Ausbau von EU-Grenzschutztruppe bis 2025 machbar Quelle: dpa

Brüssel Das Aufstocken der EU-Grenzschutztruppe auf 10.000 Beamte wird nach Einschätzung von Bundesinnenminister Horst Seehofer sechs Jahre Zeit brauchen. „Die ständige Reserve der Frontex-Beamten muss so schnell wie irgend möglich aufgestockt werden“, sagte der CSU-Vorsitzende am Donnerstag bei einem EU-Innenministertreffen.

Bei den zeitlichen Zielen müsse man aber realistisch bleiben. „2025 wäre für mich ein machbarer Zeitplan, um die von der Kommission vorgeschlagenen 10.000 Frontex-Grenzschützer zu erreichen“, sagte er.

Die EU-Kommission hatte im September auf Drängen der EU-Spitzen vorgeschlagen, der EU-Grenzschutzagentur Frontex bis 2020 eine ständige Reserve von 10.000 Einsatzkräften zur Verfügung zu stellen - das wären rund 8500 mehr als heute.

Nach internen Berechnungen müsste Deutschland mehr als 1200 der Grenzschützer stellen. Die Einsatzkräfte sollen einen besseren Schutz der EU-Außengrenzen ermöglichen und somit die derzeitigen Kontrollen an den EU-Binnengrenzen überflüssig machen.

Der derzeitige Vorschlag der österreichischen EU-Ratspräsidentschaft sieht eine Aufstockung der ständigen Reserve auf 10.000 Frontex-Beamte bis 2027 vor.

Jetzt auf wiwo.de

Sie wollen wissen, was die Wirtschaft bewegt? Hier geht es direkt zu den aktuellsten Beiträgen der WirtschaftsWoche.
Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%