WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen
Themenschwerpunkt

Horst Seehofer

Der frühere bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer führte zwischen März 2018 und Dezember 2021 das Bundesinnenministerium. Der CSU-Politiker wurde am 4. Juli 1949 in Ingolstadt geboren. Anfang Dezember 2021 beendete Horst Seehofer mit dem Zusammentritt der Bundesregierung unter Bundeskanzler Olaf Scholz seine Karriere als aktiver Politiker.

Lesen Sie hier aktuelle News und die neuesten Nachrichten von heute zu CSU-Politiker Horst Seehofer.

Mehr anzeigen

Katastrophen-Warndienst DE-Alert Alarm-Testtag wird verschoben, weil taugliche Handys fehlen

Kurz nach der Flutkatastrophe im Sommer 2021 beschloss die Bundesregierung den Aufbau eines neuen SMS-Warndienstes. Doch kurz vor dem ersten Test zeigt sich: Die Alarme werden viele Menschen gar nicht erreichen.
von Thomas Kuhn

Katastrophen-Warnsystem Alarm? Welcher Alarm? SMS-Warndienst wird viele Menschen nicht erreichen

Nachdem sie es jahrelang blockiert hatte, entschloss sich die Bundesregierung angesichts der Flutkatastrophe, den SMS-Warndienst Cell Broadcast einzuführen. Doch dieser wird viele nicht erreichen.
von Thomas Kuhn

CSU Kreise: Söder macht Landtagsabgeordneten Huber zum Generalsekretär

In einer Art Notoperation muss Markus Söder den Posten des CSU-Generalsekretärs nachbesetzen. Die Wahl fällt – wieder – auf einen Oberbayern, diesmal auf einen Landtagsabgeordneten.

CSU Kreise: Söder macht Landtagsabgeordneten Huber zum Generalsekretär

In einer Art Notoperation muss CSU-Chef Markus Söder den Posten des Generalsekretärs nachbesetzen. Die Wahl fällt wieder auf einen Oberbayern.

Erdgasförderung Deutschlands Ping-Pong-Spiel ums Fracking

Markus Söder fordert die Prüfung, Robert Habeck winkt ab, die zuständige Expertenkommission schweigt: Fracking könnte die Abhängigkeit von russischem Gas deutlich mindern – wenn nicht die vielen Vorurteile wären.
von Theresa Rauffmann und Thomas Stölzel

Habecks Osterpaket zur Energiewende Windkraft-Ausbau: Der Wald ist die Lösung – nicht

Der Bund forciert den Windkraftausbau. Aus Angst vor Anwohnerzorn sollen sich Windräder vermehrt in Landschaftsschutzgebieten drehen. Aber ein Beispiel aus dem Windskeptikerland Bayern zeigt: Es dürfte schwierig bleiben.
von Karin Finkenzeller

Best of WiWo 5 goldene Regeln für den Wohnungskauf

Ein Wohnungskauf sollte gut geplant sein. Sonst droht ein finanzielles Desaster. Diese fünf Regeln helfen, die Risiken zu minimieren, Geld zu sparen und die Nerven zu schonen.
von Martin Gerth

Lobbying Wie ein Gesetz von 1938 für ungeahnte Transparenz sorgt

Ein Gesetz aus dem Jahr 1938 macht in den USA Lobby- und Propagandaversuche aus dem Ausland öffentlich. Deutschland könnte etwas Ähnliches gut gebrauchen.
von Silke Wettach und Julian Heißler

Nachhaltige Energien Ausbau von Windkraft in Bayern erreicht Tiefpunkt

Windräder sind in Bayern ein Dauerstreitthema. Mit Folgen: Im Freistaat werden inzwischen praktisch keine Genehmigungsanträge für die nachhaltige Energie mehr gestellt.

Energiewende-Ärger Das Pfaffenhofen-Syndrom: Warum der Ausbau der Windenergie nicht vorankommt

Drei Windräder im Wald, zehn Jahre Planung, aber bis heute dreht sich im bayrischen Pfaffenhofen – nichts. Ein Sinnbild der krankenden deutschen Energiewende und eine Warnung an die neue Bundesregierung.
von Volker ter Haseborg
Seite 1 von 3
Seite 1 von 3
WirtschaftsWoche

Nr. 22 vom 27.05.2022

Sowjetunion 2.0

Putins Wirtschaft wird trotz Sanktionen länger durchhalten, als der Westen glaubt – doch sie fällt auf den technischen Stand der Achtzigerjahre zurück.

Folgen Sie uns