WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Gemeinsame Bewerbung Nord- und Südkorea wollen Olympische Spiele 2032 ausrichten

Nord- und Südkorea nähern sich weiter an. Jetzt wollen die Bruderstaaten sich gemeinsam auf die Olympia-Ausrichtung für 2032 bewerben.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Nordkorea: Kim Jong Un will Olympia 2032 mit Südkorea ausrichten Quelle: dpa

Seoul Nord- und Südkorea wollen eine gemeinsame Bewerbung um die Ausrichtung der Olympischen Sommerspiele 2032 einreichen. Vertreter beider Seiten hätten sich am Freitag darauf geeinigt, das Internationale Olympische Komitee offiziell über ihr Vorhaben zu informieren, verlautete nach einem Treffen im nordkoreanischen Grenzort Panmunjom. Beide Länder wollen außerdem mit einem gemeinsamen Team bei der Handballweltmeisterschaft 2019 antreten.

Die Nachbarn kündigten an, an internationalen Sportwettbewerben im jeweils anderen Land teilzunehmen und auch Freundschaftsspiele zu organisieren. Letzteres könne an besonderen Jahrestagen geplant werden, wie dem ersten Jahrestag des koreanischen Gipfeltreffens im April und dem der Winterspiele in Pyeongchang, erklärte der südkoreanische stellvertretende Sportminister Roh Tae Kang. Die nordkoreanische Delegation wurde angeführt von seinem Kollegen Won Kil U.

Der nordkoreanische Machthaber Kim Jong Un und der südkoreanische Präsident Moon Jae In einigten sich nach einem Gipfeltreffen im September darauf, eine gemeinsame Bewerbung um die Ausrichtung der Olympischen Spiele 2032 anzustreben. Zu den Sommerspielen in Tokio 2020 und anderen internationalen Sportveranstaltungen sollten gemeinsame Teams entsandt werden. Die Zusammenarbeit ist Teil der Bemühungen um eine Versöhnung beider Länder.

Angesichts der internationalen Sanktionen gegen Nordkorea dürfte es schwierig werden, dort Olympische Spiele zu organisieren. Die Sanktionen sollen erst aufgehoben werden, wenn Nordkorea sein Atomprogramm nachweislich aufgibt.

Nord- und Südkorea haben bereits in der Vergangenheit Sportveranstaltungen genutzt, um die Diplomatie voranzubringen. So entsandte Nordkorea Hunderte Menschen zu den Winterspielen im südkoreanischen Pyeongchang im Februar.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%