WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Joseph Stiglitz "Handelskrieg-Scharmützel sind nur Ablenkungsmanöver"

Seite 2/2

Wie Donald Trumps Präsidentschaft Europa weiterhilft

Das sagen europäische Politiker allerdings auch schon seit Jahren.
Ja, aber Trump hat Europa geholfen, sich auf seine Werte zu konzentrieren. Sie haben gesehen, was passiert, wenn man sich nicht darum kümmert. Dann gewinnt jemand wie Trump. Insofern glaube ich schon, dass das Thema eine neue Dringlichkeit erhalten hat.

Gleichwohl beklagen nicht nur Sie schon seit Jahren die wachsende Ungleichheit innerhalb der meisten Industriegesellschaften. Warum wurde so lange nichts dagegen getan?
Das können Sie hier in Davos sehr schön sehen. Die Menschen, die sich hier treffen, haben Macht. Und die haben zu lange gesagt: Wenn es uns gut geht, wird es irgendwann allen gut gehen.

Der Chef des weltgrößten Vermögensverwalters Blackrock, Larry Fink, hat den Chefs seiner Beteiligungen in einem Brief vorgeworfen, sich nicht ausreichend um das Teilhabe-Thema zu kümmern. Nehmen Sie ihn erst?
Larry ist tatsächlich jemand, der das schon seit Jahren fordert.

Genau. Es ist der fünfte Brief, ohne dass sich groß etwas verändert hätte.
Er meint das dennoch ernst, denke ich. Er hat während der letzten Hillary-Clinton-Kampagne dafür geworben, dass sie das Ungleichheits-Problem stärker betont. Ich glaube, er weiß, was richtig ist. Und steckt doch in einem Zwiespalt: Er ist seinen Investoren verpflichtet. Er will das System verändern und gleichzeitig mit dem System leben. Da er aber der größte Investor der Welt ist, hat er die Möglichkeit, die Dinge zumindest anzusprechen.

Was wäre der effizienteste Schritt, das Ungleichheitsproblem sofort anzugehen?
Es gibt keine einzelne Lösung. Am einfachsten wäre es schonmal, Steuervermeidung zu bekämpfen. Das hätte sehr schnell sehr gute Effekte. Und mittelfristig, also in den nächsten fünf bis zehn Jahren, müssen wir den Klimawandel bekämpfen. Denn der wird für die globale Ungleichheit noch gefährlicher.

Professor Stiglitz, vielen Dank.

Jetzt auf wiwo.de

Sie wollen wissen, was die Wirtschaft bewegt? Hier geht es direkt zu den aktuellsten Beiträgen der WirtschaftsWoche.
Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
Zur Startseite
Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%