WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Konjunktur Notenbanker - US-Wirtschaft wächst langsamer

Die US-Wirtschaft dürfte um gut zwei Prozent wachsen, prognostiziert ein führender US-Notenbanker.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Der Präsident der Federal Reserve Bank von Dallas, Texas, Robert Kaplan, sieht die US-Wirtschaft in 2019 mit 2,25 Prozent langsamer wachsen. Quelle: Reuters

Palo Alto Die weltgrößte Volkswirtschaft USA muss sich nach Einschätzung führender Notenbanker des Landes auf ein langsameres Wachstum einstellen. Das Bruttoinlandsprodukt dürfte in diesem Jahr um etwa 2,25 Prozent zulegen, sagte der Chef der regionalen Federal Reserve Bank von Dallas, Robert Kaplan, am Freitag. 2018 hatte es noch zu knapp drei Prozent gereicht. Die Chefin der Notenbank von Cleveland, Loretta Mester, rechnet mit einem Plus von 2,0 bis 2,5 Prozent.

Im ersten Quartal war die US-Wirtschaft mit einer aufs Jahr hochgerechneten Rate von 3,2 Prozent unerwartet kräftig gewachsen. Die Zentralbank Fed hatte am Mittwoch entschieden, ihren Leitzins in der Spanne von 2,25 bis 2,5 Prozent zu belassen. Angesichts der globalen Konjunkturabkühlung und der gedämpften Inflation in den USA haben sich die US-Währungshüter eine Zinspause verordnet, nachdem sie den Schlüsselsatz voriges Jahr vier Mal angehoben hatten.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%