WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Türkei Haftbefehl gegen weitere Militärangehörige erlassen

Seit dem gescheiterten Putschversuch vom Juli 2016 verfolgt die Türkei mutmaßliche Anhänger der Bewegung um den im Exil lebenden Geistlichen Fetullah Gülen. Nun sollen 360 Militärangehörige in Haft.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Nach dem Putschversuch wurden in der Türkei rund 50.000 Menschen festgenommen. Quelle: dpa

Ankara Im Rahmen der Ermittlungen gegen den im Exil lebenden Geistlichen Fetullah Gülen und seine Anhänger hat die türkische Staatsanwaltschaft Haftbefehl gegen 360 Menschen erlassen. 333 von ihnen sind Soldaten, von denen die meisten noch im aktiven Dienst stehen, wie die amtliche Nachrichtenagentur Anadolu am Mittwoch berichtete. 27 zivile Mitarbeiter des Militärs würden verdächtigt, als sogenannte geheime Imame Gülen-Anhänger innerhalb der Streitkräfte angeleitet zu haben.

Die Operation zur Festnahme der Verdächtigen laufe, berichtete Anadolu. Die Türkei macht Gülen für den gescheiterten Putschversuch vom Juli 2016 verantwortlich. Der Geistliche hat die Vorwürfe dementiert. Nach dem Putschversuch wurden in der Türkei rund 50.000 Menschen festgenommen. Mehr als 110.000 wurden aus dem Staatsdienst entlassen, unter ihnen auch Militärangehörige.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%