WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

USA Trump kündigt Strafzölle für Stahl und Aluminium an

US-Präsident Donald Trump will in der nächsten Woche Strafzölle für Stahl- und Aluminiumimporte verhängen.

Der US-Präsident will Strafzölle für Stahl- und Aluminiumimporte verhängen. Quelle: Reuters

WashingtonUS-Präsident Donald Trump hat angekündigt, in der nächsten Woche Strafzölle für Stahl- und Aluminiumimporte zu verhängen. Diese sollen 25 Prozent für Stahl und zehn Prozent für Aluminium betragen.

Trump hatte bis zum 11. April Zeit, eine Entscheidung über Strafzölle für Stahlimporte zu treffen, für Aluminiumimporte galt eine Frist bis zum 19. April.

Am Donnerstag hatte Trump vor der Verkündung via Twitter noch einmal seine Meinung zum Thema deutlich gemacht. „Unsere Stahl- und Aluminiumbranche sowie viele andere wurden jahrzehntelang durch unfairen Handel und schlechte Politik mit vielen Ländern der Welt dezimiert“, schrieb Trump.

Wegen weltweiter Überkapazitäten schwelt seit Jahren ein Streit über Strafzölle für Stahl und Aluminium zwischen den USA, der EU und China. Mitte vergangenen Monats hatte das US-Handelsministerium Einfuhrbeschränkungen für Stahl empfohlen. Als Optionen wurden weltweite oder länderspezifische Zölle oder Importquoten ins Spiel gebracht.

Der Chef der New Yorker Notenbank, William Dudley, warnte dagegen vor Handelsbeschränkungen. „Wenn die Unterstützung für einen liberalisierten Handel in einer weltweit integrierten Wirtschaft deutlich nachlässt, könnte dies zu einem langsamerem Wachstum und niedrigeren Lebensstandards in der Welt führen“, sagte er.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%