WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Venezuela Guaidó-Anhänger übernehmen diplomatische Vertretungen in den USA

Vertreter des selbst ernannten Übergangspräsidenten Juan Guaidó haben in den USA drei diplomatische Vertretungen des südamerikanischen Landes unter ihre Kontrolle gebracht.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Washington Vertreter des venezolanischen Oppositionsführers und selbst ernannten Übergangspräsidenten Juan Guaidó haben in den USA drei diplomatische Vertretungen des südamerikanischen Landes unter ihre Kontrolle gebracht. Der Gesandte Carlos Vecchio sagte, es handele sich um zwei Gebäude des venezolanischen Verteidigungsministeriums in Washington und ein Konsulat in New York. Es werde erwartet, dass auch die Botschaft in Washington in den kommenden Tagen von der Opposition eingenommen werde. Dies geschehe, um den Besitz der Venezolaner in den USA zu sichern, sagte er im Büro des Militärattachés in Washington. Von den 55 Bediensteten der Vertretungen hätten zwölf entschieden, in den USA zu bleiben und Guaidó zu unterstützen. Venezuelas Präsident Nicolas Maduro hat nach der Anerkennung Guaidós durch die USA die diplomatischen Beziehungen abgebrochen und die Diplomaten und deren Mitarbeiter zurückbeordert.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%