WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen
Balzli direkt
Einige Menschen weigern sich geimpft zu werden. Quelle: dpa

Impfgegner sind die neuen Raucher

Der Staat könnte mehr auf Eigenverantwortung setzen, wenn er die gesundheitliche Aufklärung nicht vernachlässigt hätte. Ein neues Schulfach ist überfällig.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Die FDP erlebt eine schwarze Woche. Sogar die obersten Richter segnen den Entzug der Freiheit ab. Die im vergangenen April gegen die Coronapandemie beschlossene Bundesnotbremse ist verfassungsgemäß. Eine Carte blanche für das Regierungshandeln in den kommenden Tagen, die FDP-Vize Wolfgang Kubicki „enttäuscht“. Seine Liberalen hätten sich in dieser Pandemie mehr Vertrauen in die Eigenverantwortung der Bürger gewünscht statt in Staatseingriffe. Zu Recht. Doch womöglich überschätzen sie die Deutschen.

Womit wir bei der Kölnerin Naina und einer überfälligen Bildungsdebatte wären. Damals, am 10. Januar 2015, twitterte die Schülerin einen Offenbarungseid für das deutsche Schulsystem: „Ich bin fast 18 und hab keine Ahnung von Steuern, Miete oder Versicherungen. Aber ich kann ’ne Gedichtsanalyse schreiben. In 4 Sprachen.“ Der Tweet verfehlte seine Wirkung nicht. Die ganze Republik diskutierte über die Frage, ob das Schulsystem die richtigen Prioritäten setzt und seine Kunden befähigt, eigenverantwortlich zu handeln.

Bis heute lautet die Antwort: nein. Das Schulsystem klärt Generationen sexuell und literarisch auf, aber andere Lebensbereiche vernachlässigt es sträflich. SPD und Gewerkschaften bekämpfen das Schulfach Wirtschaft, um den Unfriendly Takeover des Klassenzimmers durch die vermeintlich bösen Kapitalisten zu verhindern. Und bei der gesundheitlichen Aufklärung liegt ähnlich viel im Argen.



Dass Zigaretten, Alkohol und Ecstasy und Co. ungesund sind, haben zwar Millionen von Schulabgängern mitbekommen – auch wenn sie nicht immer danach handeln. Aber wie kann es sein, dass weite Teile eines Landes erst in dieser Pandemie hygienische Grundregeln lernen, die in asiatischen Nationen wie etwa Japan seit Jahrzehnten Standard sind und jetzt für tiefe Infektionszahlen sorgen? Wie kann es sein, dass immer noch erschreckend viele Menschen davon ausgehen, dass Corona eine Verschwörung von Bill Gates ist und im Impfstoff Minichips enthalten sind, die die Kontrolle über unser Denken übernehmen? Oder dass Jahre später ominöse Impfschäden auftreten?

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Es wäre zu simpel, der Schule die alleinige Schuld zu geben. Aber Bildung ist ein Teil des Fundaments, auf dem Eigenverantwortung wächst. Die FDP (und alle anderen Parteien auch) sollte neben einem Schulfach Wirtschaft ein Schulfach Gesundheit fordern. Dann bleiben dem Land künftig nicht nur Notbremsen erspart, sondern auch teure Volksleiden.

    Mehr zum Thema: In Cottbus muss die Polizei wütende Impfwillige beruhigen, andere Städte sagen Impfaktionen gleich ab. Doch Minister Spahn bleibt dabei: Es gibt genug Impfstoff für alle. Wo sind all die Dosen hin? Eine Spurensuche.

    © Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%