WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Deutsche Stiftung Denkmalschutz Wo stecken die Lotto-Millionen?

Seite 3/3

Keine Probleme mit dem Wirtschaften der DSD

Doch auch in einem anderen Fall, in dem die DSD aus den Erträgen ihrer Vermögensverwaltung eine Immobilie errichtet hat, scheint die Stiftung Probleme zu haben.

Ausgerechnet in Quedlinburg in Sachsen-Anhalt meinte die DSD den richtigen Ort für die Errichtung eines Tagungszentrums gefunden zu haben. Hinter dem von der DSD restaurierten Palais Salfeldt im Ortskern ließ die Stiftung einen üppigen Konferenzsaal bauen, dessen Lage eine Hochglanzbroschüre als „vernetzt mit den Hauptverbindungen zwischen Hannover, Hamburg, Leipzig, Berlin und Frankfurt und deren internationalen Flughäfen“ beschreibt. Tatsächlich dauert eine Bahnfahrt von Frankfurt nach Quedlinburg, in das kein ICE fährt, gut fünf Stunden. Über einen direkten Autobahnanschluss verfügt Quedlinburg nicht.

Die Schönheit des Verfalls
Wer eine verlassene Ruine sieht, denkt nicht zwangsläufig sofort an ein schönes Foto. Christian Richter tickt da anders. Wenn der Fotograf verlassene Orte betrifft, kommt er ins Schwärmen.
„Es fasziniert mich, wie vergänglich alles ist“, sagt der Künstler, „und wie sich die Natur nach und nach unaufhaltsam ihren Weg bahnt.“
Zur Fotografie kam Christian Richter eher zufällig: Ein Freund schenkte ihm vor vier Jahren eine alte Digitalkamera. Sein erstes Foto schoss Richter dann im Oktober 2011.
Warum Christian Richter so gerne verlassene Orte fotografiert? - „Der alte Glanz trifft mit der neuen Macht der Natur zusammen, das ist unglaublich bewegend.“
Auf die Suche nach verlassenen Orten reist Richter quer durch Europa.
Ganz legal sind die Expeditionen des Fotografen nicht, manchmal muss er auch durch den Keller in die verlassenen Gebäude kriechen oder durch Fenster einsteigen.
Wo sich die Orte genau befindet, verrät Richter nicht, um sie vor Touristen oder Graffiti-Sprayern zu schützen.

Tagen im Abseits

Dass das Tagungszentrum in Quedlinburg bestenfalls schleppend Erträge abwirft, welche die Stiftung im Rahmen ihrer Vermögensanlage aber durchaus erwirtschaften sollte, räumt auch die DSD ein. „Bisher“, so die DSD „haben sich nicht alle ursprünglichen Erwartungen in Bezug auf den Tagungsbetrieb erfüllt.“

Die Stiftung Denkmalschutz spricht von „annähernd ausgeglichenen Jahresergebnissen“ des Tagungszentrums. „Insgesamt“ gehe die DSD allerdings von einer „positiven Gesamtrendite“ des Tagungszentrums aus. So habe das Land Sachsen-Anhalt „eine Förderung über 90 Prozent der Baukosten in Aussicht“ gestellt.

Der edle Spender der Gelder aus den Töpfen der Glücksspirale scheint mit dem Wirtschaften der DSD jedenfalls keine Probleme zu haben: Das bei der Glücksspirale federführende Lotto Bayern weiß von keinen Beanstandungen der Mittelverwendung der DSD. Auch die für die DSD zuständige Stiftungsaufsichtsbehörde, die Bezirksregierung Köln, hat noch nie Probleme festgestellt.

Hier schmeißt der Staat das Geld zum Fenster raus
Das Schwarzbuch 2017/18, herausgegeben vom Bund der Steuerzahler Deutschland. Quelle: dpa
Münchner Maximilianeum Quelle: dpa
Schutzwürdige Bäume in Hameln Quelle: dpa
Wohncontainer für Flüchtlinge Quelle: dpa
Bundestag Quelle: dpa
Frankfurt am Main Quelle: dpa
Ehrenbürg-Gymnasium in Forchheim Quelle: dpa

Was die Lotto-Chefs trotz des Persilscheins für die DSD klammheimlich ärgern könnte, ist jedoch die besondere Rolle, die Andreas de Maizière bei der Stiftung spielt: Denn neben seiner Tätigkeit im Stiftungsrat der DSD ist de Maizière auch Aufsichtsratsvorsitzender des im SDax notierten Lotto-Konkurrenten Zeal Network mit Sitz in London.

De Maizière und die DSD sehen darin keinen Interessenkonflikt. Bei der Zeal-Network-Tochter Tipp24 können sogar Wetten auf die Glücksspirale abgeschlossen werden. Mag es auch aus Sicht guter Unternehmensführung merkwürdig erscheinen, so hat dieses Engagement für de Maizière selbst definitiv einen Vorteil: Dort droht kaum Ungemach mit der Mittelverwendung – Tipp24 ist als privater Anbieter nicht der Gemeinwohlförderung verpflichtet.

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
Zur Startseite
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%