WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Klimaschutz Grüne kritisieren Regierung: „Keine Ahnung“ zur Höhe von Klimaschäden

Schon jetzt gebe es wegen der Klimakrise Milliardenschäden, so die Fraktion. Die Bundesregierung sieht sich derweil nicht im Stande, Zahlen zu nennen.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Die Grünen fordern, die Ursachen von Ernteausfällen und Extremwetter zu bekämpfen. Quelle: dpa

Die Bundesregierung kann nicht angeben, wie viel Geld bis 2030 in Deutschland in die Anpassung an den Klimawandel investiert werden muss - die Grünen sehen das als Versäumnis. Auf Anfrage der klimaschutzpolitischen Sprecherin der Grünen im Bundestag, Lisa Badum, gab das Bundesumweltministerium an, die Anpassungs-Finanzierung sei eine „Querschnittsaufgabe“, daher sei „eine Nennung der Gesamtinvestitionsbedarfe nicht möglich“. Die Folgen des Klimawandels beträfen sehr unterschiedliche Politikfelder. Maßnahmen könnten auch dann zur Anpassung an den Klimawandel beitragen, wenn sie nicht extra dafür im Haushalt eingeplant seien.

Badum kritisierte dies: „Das Umweltministerium hat überhaupt keine Ahnung, wie hoch die Kosten durch Klimaschäden in Deutschland sind, geschweige denn noch werden, das ist einfach verantwortungslos“, sagte sie der Deutschen Presse-Agentur. Schon jetzt gebe es Milliardenschäden durch Ernteausfälle und Extremwetter. „Diese Kosten muss die Bundesregierung dringend systematisch erfassen und vor allem gegen die Ursachen kämpfen“, forderte sie.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%