WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Lehrstellen Bundesregierung will Ausbildungsprämie auf 4000 Euro verdoppeln

Wegen der Auswirkungen der Coronakrise ist die Furcht groß, dass Betriebe bei der Ausbildung sparen. Höhere Prämien sollen dem nun entgegenwirken.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Die Bundesregierung will Betrieben höhere Anreize zur Ausbildung bieten. Quelle: dpa

Die Bundesregierung will die Ausbildungsprämie für Betriebe auf 4000 Euro verdoppeln, die trotz Corona-Krise im Ausbildungsjahr 2021/2022 keine Lehrstellen abbauen. Für Betriebe, die sogar mehr Auszubildende als im Durchschnitt der drei Vorjahre einstellen, soll sich der Zuschuss auf 6000 Euro erhöhen.

Das geht aus Vorschlägen des Bildungs- und des Arbeitsministeriums hervor, die am Montag der Nachrichtenagentur Reuters vorlagen. Zum sollen auch größere Betriebe die Prämie erhalten.

Damit soll verhindert werden, dass die Ausbildung einbricht. Die Bundesagentur für Arbeit hatte gewarnt, dass die Arbeitgeber wegen ungewisser wirtschaftlicher Aussichten weniger Lehrstellen anbieten. Zugleich gebe es weniger Ausbildungsbewerber, da durch die Coronakrise etwa die Berufsberatung an Schulen und Ausbildungsmessen ausgefallen seien.

Die höheren Prämien, über die zuerst das Redaktionsnetzwerk Deutschland berichtet hatte, sollen für Ausbildungsverhältnisse gelten, die ab Juni 2021 beginnen. Dann sollen auch größere Betriebe mit bis zu 499 Beschäftigten die Prämie erhalten.

Für das laufende Ausbildungsjahr 2020/2021 war die Prämie auf 2000 Euro und auf Betriebe mit bis zu 249 Mitarbeitern begrenzt worden. Für das Gesamtprogramm wurden in Regierungskreisen Kosten von annähernd 600 Millionen Euro für die Jahre 2021 und 2022 veranschlagt.

Mehr: Wegen unsicherer Geschäftserwartungen schrauben die Unternehmen ihr Ausbildungsengagement zurück, zeigt eine IAB-Umfrage. Die Bundesregierung will mit neuen Hilfen gegensteuern.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%