WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Russischer Staatskonzern Merkel kritisiert Schröders Wechsel zu Rosneft

Der mögliche Einstieg Gerhard Schröders beim russischen Konzern Rosneft sorgt weiter für Diskussionen. Nun hat sich auch Bundeskanzlerin Angela Merkel eingeschaltet und kritisiert den Altkanzler für sein Vorhaben.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Berlin Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat den geplanten Einstieg ihres Vorgängers Gerhard Schröder (SPD) beim russischen Staatskonzern Rosneft kritisiert. „Ich finde das, was Herr Schröder macht, nicht in Ordnung“, sagte die CDU-Vorsitzende am Montag in einem Interview mit bild.de. „Ich beabsichtige keine Posten in der Wirtschaft, wenn ich nicht mehr Bundeskanzlerin bin.“

Sie wies darauf hin, dass es sich bei Rosneft um ein Unternehmen handelt, das auf der Sanktionsliste der EU steht. Seit 2014 darf der Konzern demnach keine Spezialtechnik und Dienstleistungen zur Ölförderung aus dem EU-Ausland beziehen und ist von langfristigen Krediten ausgeschlossen. Schröder will Aufsichtsrat bei Rosneft werden.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%